Mutter (31) aus NRW wird seit Wochen vermisst – ist ihr etwas Schreckliches zugestoßen?

Eine Frau aus Nordrhein-Westfalen wird seit Längerem vermisst.
Eine Frau aus Nordrhein-Westfalen wird seit Längerem vermisst.
Foto: Imago Images / onw-images

Eigentlich sollte die Reise nach Indien der Entspannung dienen. Doch mittlerweile fehlt von Lisa W. (31) jede Spur. Der letzte Kontakt zu ihr liegt bereits mehrere Monate zurück.

Zuletzt meldete sich die junge Frau Anfang März bei ihrem Sohn. Seitdem weiß niemand, was mit ihr geschehen ist oder wo sie sich aufhalten könnte.

Indien: Mutter verschwindet spurlos während Reise

Doch was ist überhaupt geschehen? Lisa W. kommt nach Informationen der Bild aus Flensburg. Sie hat geheiratet, einen Sohn bekommen, sich mittlerweile jedoch wieder getrennt und ist nach Köln gezogen.

Im März wollte sie sich eine Auszeit nehmen. Eine Reise nach Indien soll ihr Erholung verschaffen. Ihren Sohn Abbas (6) brachte sie während des Urlaubs bei seiner Großmutter unter.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Tagesthemen: Klima-Kommentar sorgt für Zuschauer-Wut – wegen dieses Spruchs

Junge (11) macht mit diesem genialen Trick das Geschäft seines Lebens – bis die Polizei anrückt

• Top-News des Tages:

Let's Dance: Beliebter Profi sagt ab – und lässt Fans rätselnd zurück

dm: DIESES Produkt sorgt für Hysterie bei den Kunden

-------------------------------------

„Sie kannte sich gut aus“

Es war nicht ihre erste Indienreise. Ihr Schwester Karoline erzählte den indischen Medien: „Lisa war zuvor schon einmal in Indien. Sie kannte sich aus. Am 10. März rief sie unsere Mutter an, sagte, dass alles gut ist. Dann haben wir drei Wochen lang nichts von ihr gehört. Auch zum Geburtstag ihres Sohnes hat sie sich nicht gemeldet. Da haben wir uns große Sorgen gemacht, so etwas passt überhaupt nicht zu ihr!“

In dem Telefonat mit ihrem Sohn soll sie laut Informationen der Bild erzählt haben, dass sie für die nächsten drei Wochen an einen abgelegenen Ort reisen und dort ihren Frieden finden will. Danach wollte sie sich sofort wieder melden.

Zu Beginn war sie nicht alleine unterwegs

Doch auf den Anruf warten ihre Angehörigen bis heute. Die indischen Behörden vermuten nun, dass Lisa W. einem Verbrechen zum Opfer gefallen sein könnte.

Mittlerweile sucht man mit Plakaten nach ihr. Auf diesen ist auch ihr Freund und Mitreisender Mohammed A. vermerkt. Dieser soll dem Bericht des Stern zufolge aber bereits am 15. März über den Flughafen Cochin in Keral aus- oder weitergereist sein.

Interpol ist eingeschaltet

Die indischen Behörden sollen nun die internationale Polizeiorganisation Interpol eingeschaltet haben.

Lisa W. wollte wohl die Geistliche Mata Amritanandamayi aufsuchen. Nach bisherigen Ermittlungen soll sie dort aber wohl nie angekommen sein.

Zuletzt soll sie am Flughafen von Thiruvananthapuram, der Hauptstadt des Bundesstaates Kerala gesehen worden sein. Von dort ist sie anscheinend mit einem Zweirad aufgebrochen. (db)

 
 

EURE FAVORITEN