„Ich bin Opfer eines Verbrechens geworden.“ Jörg Kachelmann taucht auf einmal bei Vortrag von Alice Schwarzer auf

Jörg Kachelmann und Alice Schwarzer liegen schon länger über Kreuz.
Jörg Kachelmann und Alice Schwarzer liegen schon länger über Kreuz.
Foto: dpa

Köln. Unerwartete Aufregung in Köln. Eigentlich wollte Frauenrechtlerin Alice Schwarzer (74) nur einen Vortrag zum Thema „Sexualgewalt gegen Frauen und Recht“ an der Uni Köln halten - doch dann platzte jemand dazwischen.

Mitten im Vortrag gab sich Wetter-Experte Jörg Kachelmann (58) zu erkennen. Er saß mit seinem Anwalt unter den Studenten.

Kachelmann und Schwarzer streiten schon länger

Schwarzer und Kachelmann liegen über Kreuz, seit Schwarzer sich im Kachelmann-Prozess als Berichterstatterin für „Bild“ immer wieder mit teils harschen Worten gegen den Wetter-Experten stellte.

Das tat sie auch während des Vortrags in Köln. Wie der „Kölner Stadt-Anzeiger“ berichtet, zog sie den Fall Kachelmann als Beispiel für „Täterjustiz“ heran.

Kachelmann widerspricht Schwarzer

Hier stand Kachelmann auf und widersprach: „Ich bin Opfer eines Verbrechens geworden. Es gibt auch weibliche Verbrecherinnen.“ Das Publikum quittierte Kachelmanns Auftritt mit Pfiffen und Buh-Rufen.

Schwarzer ignorierte Kachelmann zunächst, stichelte später im Vortrag aber gegen den Wetter-Experten: „So tief sitzt also der Schmerz, dass die beiden Herren extra aus Hamburg und Zürich angereist sind.“

(fel)

Weitere Themen:

„So etwas zerstört Menschen“ - Jörg Kachelmann erklärt seinen Uni-Auftritt bei Alice Schwarzer in Köln

Mit dieser Skizze klärten zwei Jungen einen Unfall auf

Aretha Franklin kündigt ihren Rückzug vom Showgeschäft an

Kinder sollen Kätzchen ersticken – als Bio-Experiment in der Schule

 
 

EURE FAVORITEN