Dortmund

„I will kill you!“ – Mann begrapscht Frau am Dortmunder Hauptbahnhof und bedroht Polizisten

Der Mann soll eine Frau (32) begrapscht haben. (Symbolbild)
Der Mann soll eine Frau (32) begrapscht haben. (Symbolbild)
Foto: Foto: imago

Dortmund. Zwei Polizisten wurden am Sonntagmorgen auf einen lautstarken Streit an der Katharinentreppe am Dortmunder Hauptbahnhof aufmerksam. Zeugen berichteten den Beamten, dass der streitende Dortmunder (23) zuvor Frauen sexuell belästigt haben soll.

Die sexuelle Belästigung habe bereits in einer Disko begonnen. Anschließend soll er eine Frau (32) auf dem Weg zum Hauptbahnhof an die Brust gefasst haben. Die wehrte sich gegen die Grapsch-Attacke mit einem Biss in die Hand des 23-Jährigen. Daraufhin soll der Dortmunder sie mit der Faust geschlagen haben.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Mann verpasst Randalierer im Mc Donald's am Dortmunder Hauptbahnhof Schuhabdruck im Gesicht - dabei genießt seine Begleitung ihren Big Mac

Mann (41) wählt aus Hagener Kneipe immer wieder den Notruf – der Grund ist kaum zu glauben

Verkäuferin verhindert Kiosk-Überfall in Herne - mit diesem genialen Einfall

-------------------------------------

„Come to me, i will kill you!“

Als die Polizei den Dortmunder festnehmen wollte, zog der seine Jacke aus und forderte die Beamten mit den Worten „Come to me, i will kill you!“ heraus. Die Polizisten ließen sich nicht zwei Mal bitten und überwältigten den Mann. Anschließend brachten sie ihn zur Wache.

Dort durchsuchten ihn die Beamten und fanden eine gefälschte niederländische Identitätskarte. Danach konnte ermittelt werden, dass der Mann aus Simbabwe sich noch mit zwei weiteren Identitäten in Dortmund aufhält.

Gegen den 23-jährigen Asylbewerber wurde ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung, Körperverletzung, Bedrohung und Urkundenfälschung eingeleitet. Er befindet sich nun in Polizeigewahrsam.

(ak)

 
 

EURE FAVORITEN