Veröffentlicht inRegion

Hund in NRW: Halterin geht nie Gassi – mit krassen Folgen

Diese 20 süßen Welpen muntern dich auf!

Bergheim. 

Wer sich einen Hund anschafft, der muss auch bereit dazu sein, mit dem Tier täglich draußen die ein oder andere Runde zu drehen, damit der Vierbeiner die Bewegung bekommt, die die er benötigt.

Was passiert, wenn man seinem Hund diese Bewegung nicht ermöglicht, musste nun eine Halterin aus NRW erfahren.

Hund in NRW darf nicht Gassi gehen

Das Tierheim Bergheim teilte auf seiner Instagram-Seite einen Beitrag über einen Hund namens Ramon. Der Labrador-Mischling ist kräftig, noch recht unerzogen – und seine Besitzerin, eine ältere Dame, war schlichtweg nicht in der Lage, den kräftigen Rüden an der Leine zu halten.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Doch anstatt an der Erziehung des Hundes zu arbeiten oder sich einzugestehen, dass man mit dem Tier überfordert sei, entschied sich die Dame dazu, schlichtweg einfach nicht mehr mit dem Tier Gassi zu gehen.

+++ A2 in NRW: Lkw-Fahrer verursacht Unfall – wie er reagiert, ist einfach unfassbar +++

Und was passiert, wenn man sich deutlich weniger bewegt, aber gleichzeitig immer fleißig Futter und Leckerli bekommt? Exakt, man nimmt ordentlich zu.

Hund in NRW wiegt über 50 Kilo!

Als Ramon in die Obhut des Tierheims Bergheim gebracht wurde, brachte der Labrador-Mix stattliche 55(!) Kilo auf die Waage. Den Beteiligten war klar, dass es so nicht weitergehen konnte.

—————————————

Mehr Meldungen aus NRW:

—————————————

„Dank unserer engagierten Gassigänger purzeln aber schon langsam die Pfunde, sein Geschirr sitzt schon etwas lockerer“, teilt das Tierheim auf Instagram mit.

+++ Wetter in NRW: Experte mit überraschender Prognose – DAS könnte heftig werden +++

Hund in NRW sucht neues Zuhause

Jetzt suchen die Mitarbeiter ein neues Zuhause für Ramon, „die mit ihm all das nachholen, was er bisher verpasst hat. Er ist ein liebenswerter, freundlicher Kerl, der aber anscheinend überhaupt keine Regeln kennt – und wenn er etwas will, geht er mit seinem dicken Bollerkopf durch die Wand.“ (at)