Hund in NRW: Schäferhündin unter Container gefangen – bei ihrer Rettung kommt Unglaubliches ans Licht

Hund in NRW: Eine Schäferhündin war unter einem Container gefangen, dann kam Unglaubliches heraus.
Hund in NRW: Eine Schäferhündin war unter einem Container gefangen, dann kam Unglaubliches heraus.
Foto: Feuerwehr Steinfurt

NRW. Unglaublicher Vorfall mit einem Hund in NRW!

Donnerstagnacht war eine Schäferhündin unter einem Container in Steinfurt bei Münster gefangen. Einsatzkräfte eilten daraufhin zur Unglücksstelle, um das Tier zu befreien. Bei der Rettung kam plötzlich Unglaubliches ans Licht.

Hund in NRW: Schäferhündin unter Container gefangen – Polizei und Feuerwehr im Einsatz

Um kurz nach 0 Uhr erreichte die Feuerwehr Steinfurt (NRW) den Notruf eines Hundesbesitzers über einen gefangenen Hund auf der Goldstraße. Daraufhin alarmierte die Feuerwehr die Polizei und zahlreiche Einsatzkräfte eilten zu dem angegeben Container. Das teilten Polizei und Feuerwehr in einer Pressemeldung mit.

Zunächst versuchten sie, sich einen Weg durch die Schneemassen zu schaufeln, um so den Vierbeiner zu retten. Da das jedoch nicht gelang, musste der Container geöffnet und ausgeräumt werden.

---------------------------

Mehr News aus NRW:

Hund in Gelsenkirchen: Vierbeiner in Kälte-Auto gelassen – dann wird es dramatisch

NRW: Fünf Menschen sterben bei Feuer-Drama in Wohnhaus – Mordkommission ermittelt

NRW: Bäcker verkauft skurriles Corona-Produkt! „So macht das Impfen Spaß“

Rewe in NRW: Kundin lässt sich nachts einschließen – was sie dann heimlich macht, bringt sie ins Krankenhaus

---------------------------

Hunderettung hat unglaubliches Ende

Nach der Öffnung des Containers entfernte die Feuerwehr den Boden und schaffte so eine Öffnung im Containerboden. Schließlich gelang ein Zugang zum Hund, wobei die Einsatzkräfte ihren Augen nicht trauten. Neben der Schäferhündin trafen sie auf vier frisch geborene Welpen, die die Hündin dort kurz zuvor zur Welt gebracht hatte.

---------------------------

Der Haushund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

---------------------------

Alle Hunde konnten schließlich gerettet und an ihren Besitzer übergeben werden. Insgesamt waren 13 Feuerwehrleute im Einsatz. (nk)