Hund in NRW: Herrchen will Vierbeiner abgeben – was er im Tierheim als Grund nennt, ist eine Sauerei

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Du willst einen braven Hund? Dann solltest du diese Erziehungsfehler nicht machen.

Beschreibung anzeigen

Was für eine traurige Geschichte über einen Hund in NRW!

Es gibt gute Gründe, warum ein Hund in einem Tierheim in NRW landet. Einige sind nachvollziehbar, zum Beispiel, wenn der Besitzer erkrankt oder gar verstorben ist.

Doch als ein Besitzer seinen Hund in einem NRW-Tierheim auf der Matte steht, können die Mitarbeiter die Beweggründe nur schwer nachvollziehen. Im Klartext: Der „Grund“ ist schlicht eine Sauerei!

Hund in NRW-Tierheim abgegeben – Begründung macht fassungslos

Es geht um den liebenswerten Hund „Herr Lehmann“, der von seinem Halter im Tierheim Minden in NRW abgegeben wurde. Seine Geschichte macht so traurig, dass jetzt sogar der „WDR“ über sein Format „Tiere suchen ein Zuhause“ bei der Vermittlung unterstützen möchte.

Dem Bericht zufolge habe der Besitzer Herrn Lehmann abgeben wollen, weil er umziehen müsse. Auf die Frage, wann denn der Umzug stattfinden würde, entgegnete der Halter eiskalt: „Morgen“! Der arme Hund musste sich also von seinem Herrchen trennen – von einem Tag auf den anderen. Ganz ohne Vorbereitungszeit.

----------------------

Der Haushund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

----------------------

Hund landet in NRW-Tierheim: Mitarbeiter geben Versprechen

Dabei ist Herr Lehmann nach Angaben des Tierheims in Minden unglaublich zutraulich und vollkommen auf Menschen fixiert. Der herzlose Abschied dürfte den armen Vierbeiner schwer getroffen haben.

++ „Das perfekte Dinner“: Gastgeberin ist sauer – „Ich verklage diese Firma“ ++

Jetzt suchen die Mitarbeiter des NRW-Tierheims ein neues, hoffentlich wertschätzenderes Zuhause für den süßen Racker. Ihr Versprechen: „Herr Lehmann hat soooooo viel Liebe zu verschenken!“

----------------------

Weitere Hunde-Meldungen aus NRW:

Hund in NRW: „Simba“ aus üblen Bedingungen befreit – Retter haben schlimmen Verdacht

Hund in NRW: Halterin will nur kurz Blumen kaufen – doch dann nimmt das Drama seinen Lauf

Hund in NRW: Vierbeiner Janis findet endlich ein neues Zuhause – doch dann taucht ein Problem auf

----------------------

Der neue Besitzer sollte allerdings auch Erfahrung mit Hunden mitbringen. Denn mit Artgenossen verstehe sich der 52 Kilogramm schweren Koloss nach WDR-Angaben weniger gut.

Du möchtest Herrn Lehmann aufnehmen? Dann melde dich doch gleich beim Tierschutzverein Minden und Umgebung unter der Nummer: 05231/24468 oder schreib eine Mail an info@tierheimdetmold.de. (ak)

Hund: Experten warnen explizit vor dieser Aktion an Weihnachten

Wovor Experten jetzt kurz vor Weihnachten bei Hunden warnen, das liest du hier.