Hund in NRW: Tierheim beeindruckt mit Foto von Neuzugang – unfassbar, was dieser Vierbeiner wiegt: „Wow! Was für eine Erscheinung!“

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Kathrin Hänig

Wir waren in der Tierklinik am Kaiserberg und haben uns einige Krankheiten erklären lassen.

Beschreibung anzeigen

Der Name Torros liefert bereits einen ersten Hinweis auf die Größe und das Gewicht dieses Vierbeiners, denn er klingt nach einem Stier von einem Hund! Was dieser Hund aus NRW jedoch tatsächlich auf die Waage bringt, errätst du nie!

Das „Tierheim Köln-Dellbrück“ hat uns im Laufe der Zeit bereits einige stolze Hunde-Exemplare präsentiert. Der Herdenschutzhund, der 2019 bei ihnen abgegeben wurde, toppt jedoch alles!

Hund in NRW: Tierheim Köln-Dellbrück präsentiert Torros, „ein Kerl wie ein Baum“

Wow! Der gute Junge, der aktuell im Tierheim Köln-Dellbrück auf ein neues Zuhause wartet, ist nicht gerade der ideale Hund für zierliche Halter. Er wiegt nämlich fast so viel wie der durchschnittliche deutsche Mann!

„Torros, ein Kerl wie ein Baum. Mit 79 Kilogramm unser schwerster und größter Hund“, schreibt das Tierheim und postet dazu ein eindrucksvolles Foto seiner Fellnase.

--------------------------------------------------------------

Der Haushund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

--------------------------------------------------------------

Wie es auf der Instagram-Seite weiter heißt, wurde der Rüde 2019 wegen Überforderung abgegeben und hatte seitdem leider keine ernsthaften Interessenten. „Für Torros suchen wir absolute Herdenschutzhund-Experten mit gut eingezäuntem Grundstück. Mehr Infos über den dreijährigen Kangal findet Ihr auf unserer Homepage“, heißt es weiter.

Tierheim Köln-Dellbrück macht deutlich: Torros braucht einen erfahrenen Besitzer mit Kraft

Am Telefon mit dem Tierheim erhielten wir noch ein paar wichtige Infos: Torros sei wirklich riesengroß – es bedürfe also wirklich eines starken Halters, der dem Hund auch wirklich körperlich gewachsen sei. Bei Spaziergängen könne es schon einmal vorkommen, dass der Rüde – beispielsweise beim Anblick eines Fahrradfahrers – in Wallung gerate und sein Gewicht in die Leine stemme.

Im Tierheim leben aktuell mehrere Kangals – Torros sei jedoch mit Abstand(!) der Größte von ihnen:

Hund in NRW: Kangal-Rüde Torros aus dem Tierheim Köln-Dellbrück sorgt für große Augen

Wäre doch gelacht, wenn sich für das schöne Tier kein passendes Zuhause finden ließe! Mit seinem treuen Blick kann Torros nach dieser tollen Online-Präsentation sicher das ein oder andere Herz für sich gewinnen! In den Kommentarspalten hagelte es jedenfalls schon einmal Herzen und Begeisterungs-Bekundungen. „So ein tolles Tier. Hoffentlich findet sich bald das richtige Zuhause“, „Wow! Was für eine Erscheinung!“ oder „Was ein Prachtkerl, irgendwo sind seine Menschen“ lauten nur einige der begeisterten Kommentare.

--------------------------------------------------------------

Weitere Geschichten von Hunden aus NRW:

Hund in NRW: Rajas Schicksal macht Tierheim-Mitarbeiter traurig – „Das Elend nimmt einfach kein Ende“

Hund in NRW: Mann füllt Hundesteuer-Formular aus – und kann es nicht fassen, als er DAS entdeckt: „Jetzt geht's los!“

Hund in NRW: Diese Geschichte rührt zu Tränen – „Überzeugt, seine Lebenszeit ist vorbei“

--------------------------------------------------------------

Auch wir würden uns freuen, wenn der stolze Hund aus NRW ein neues Zuhause findet. Denn auch gigantische Kangal-Rüden brauchen Liebe und Geborgenheit! (alp)

>>> Die Bilder des einsamen Mopses Frank, der im Tierheim in Essen im Büro auf ein neues Zuhause warten darf, weil er im Zwinger Angst hat, liest du hier <<<