Hund in NRW: „Simba“ aus üblen Bedingungen befreit – Retter haben schlimmen Verdacht

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Duisburger Tierärztin erklärt, wie du deinem kranken Hund helfen kannst

Kathrin Hänig

Wir waren in der Tierklinik am Kaiserberg und haben uns einige Krankheiten erklären lassen.

Beschreibung anzeigen

Was für ein wunderschöner Hund aus NRW! Kaum zu glauben, was das aufgeweckte Kerlchen in seinem jungen Leben schon alles erleiden musste.

In der WDR-Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ wurde der Hund aus NRW nun vorgestellt und hofft auf ein neues Zuhause. Wichtig ist dabei vor allem eins: Dass Simba, wie der Rüde heißt, endlich in verantwortungsbewusste, liebevolle Hände kommt!

Hund in NRW: „Simba wurde ohne Reize gehalten“ – stattdessen fristete er ein trauriges Dasein

Für manche Zweibeiner sind Hunde etwas, das man ausbeuten kann und dem man keinerlei Liebe schenken muss. Doch wie so viele Fellnasen, merkt man dem treuen Simba überhaupt nicht an, wie übel ihm in der Vergangenheit mitgespielt wurde.

Der wunderschöne Rüde, der aktuell beim „Tierheimverein Minden“ auf ein neues Zuhause wartet, ist verspielt und verschmust und hat in beiden Punkten jede Menge Nachholbedarf. Simba wisse nicht, wohin mit seiner Energie, Ruhe sei ihm noch fremd, aber Liebe könne er schon, heißt es in einem Vorstellungsvideo des WDR. Aufgeregt sieht man das Tier darin durch einen Garten toben.

------------------------------------

Der Haushund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

------------------------------------

Seine Geschichte macht jedoch betroffen. Simba sei von einem unseriösen „Hobbyzüchter“ als Deckrüde gehalten worden und zwar völlig ohne Reize. Kein Wunder also, dass er sich über den plötzlichen Auslauf und die Zuwendung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tierschutzvereins Minden freut und ihnen das Gesicht abschleckt.

Hund in NRW aus schrecklichen Zuständen befreit – Tierschutzvereint warnt vor unseriösen Züchtern

„Nochmal für alle: So sieht es bei seriösen Züchtern nicht aus! Bitte nicht unterstützen, keinen Welpen kaufen, sondern das Veterinäramt informieren!!!“, so der eindringliche Appell unter dem Beitrag über Simba, der auf Facebook geteilt wurde. „Ein kleiner Verschlag. Alles dunkel. Der Boden voller Kot und Urin. Ein verdreckter Innenhof, wo die Tiere zumindest das Tageslicht sehen durften. Das war das Zuhause von Simba und acht weiteren Malinois(-Mischlingen), bevor das Veterinäramt sie (ein Glück) beschlagnahmte“, heißt es weiter.

------------------------------------

Mehr zu Hunden aus NRW:

Hund in NRW: Halterin will nur kurz Blumen kaufen – doch dann nimmt das Drama seinen Lauf

Hund in NRW: Vierbeiner Janis findet endlich ein neues Zuhause – doch dann taucht ein Problem auf

Hund aus NRW: Welpe wird auf Ebay verramscht – als der Käufer ihn sieht, ist er schockiert

------------------------------------

Trotz allem sei Simba ein ganz lieber und aufgeschlossener Hund, der sich nicht anmerken lasse, dass er aus schlimmen Verhältnissen kommt. „Nur an seiner überschäumenden Energie und Kraft merkt man, wie viel er nachzuholen hat. Damit muss man umgehen können. Deshalb werden hier hundeerfahrene Menschen gesucht, die mit ihm in Ruhe üben.“

Auch wir hoffen, dass Simba bald sein Traum-Zuhause findet. (alp)

>>> Mehr über einen anderen Hund aus NRW, über den der Tierschutz eine furchtbare Vermutung hat, erfährst du hier <<<