Marl

Hund in NRW: Schreckliche Tierquälerei! Frau hört Vierbeiner jaulen und macht schreckliche Entdeckung

Hunde sind klüger als Katzen, hier ist der Beweis

Hunde sind klüger als Katzen, hier ist der Beweis

Sind Hunde klüger als Katzen? Eine Studie liefert die Antwort.

Beschreibung anzeigen

Marl. Für eine Hundebesitzerin aus NRW wurde der Abend am vergangenen Mittwoch zu einem echten Alptraum. Ihr Hund wurde von einem Unbekannten schwer verletzt.

Gegen 21.05 Uhr bemerkte die Frau aus Marl, dass mit ihrem Hund etwas nicht stimmte. Sofort verständigte sie die Polizei in NRW. Nun wird ermittelt, wer den Vierbeiner verletzt hat.

+++ NRW: Entsetzen in Kirche! Pfarrer kommt in Gotteshaus und ist fassungslos +++

NRW: Hund wird im eigenen Garten verletzt

Als die Frau hörte, dass ihr Hund einen gequälten Laut von sich gab, ahnte sie, dass etwas nicht stimmt.

Der Vierbeiner hielt sich im Vorgarten auf. Dort muss ein Unbekannter im Vorbeigehen einen Schuss abgegeben haben, der das Tier traf.

---------------------------------

Der Haushund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

----------------------------------

Aus dem Polizeibericht der Polizei in Recklinghausen geht hervor, dass die Besitzerin mit Schrecken die Verletzungen an ihrem Tier feststellte, als sie in den Garten eilte um nach ihrem Vierbeiner zu sehen.

Die Polizei geht davon aus, dass mit einem Luftgewehr auf den Hund geschossen wurde. Wer der Täter ist und welche Absichten er mit dieser Tat hatte, ist bislang nicht bekannt.

----------------------------------

Weitere Nachrichten aus NRW:

Düsseldorf: 28-Jähriger verschwindet spurlos auf Ostsee-Insel Fehmarn – Polizei sucht mit Foto nach Jan A.

NRW: Kleines Mädchen bleibt mit Finger in Abfluss stecken – Feuerwehr sieht nur einen Ausweg

NRW: Feuerwehr löscht Brand – dann macht sie eine unerwartete Entdeckung

----------------------------------

Daher setzten die Beamten auf Hinweise von möglichen Augenzeugen. Wenn du etwas von dem Vorfall mitbekommen hast, kannst du die Polizei unter derTelefonnummer 0800/2361 111 erreichen. (neb)