Hund in NRW: „Rex“ beißt Mann in Penis – das droht jetzt seinem Halter

Hund: Ein Mann muss sich vor Gericht verantworten, weil sein Schäferhund einem anderen Mann in den Penis biss. (Symbolbild)
Hund: Ein Mann muss sich vor Gericht verantworten, weil sein Schäferhund einem anderen Mann in den Penis biss. (Symbolbild)
Foto: imago images / agefotostock

Mänchengladbach. Autsch, das tut schon beim bloßen Gedanken dran weh!

Am Donnerstag wird ein schmerzhafter Hunde-Biss am Amtsgericht in Mönchengladbach verhandelt. Worum geht es im Verfahren?

Hund in NRW: „Rex“ beißt Mann in Penis - Jetzt muss sich sein Halter vor Gericht verantworten

Sven D. (44) aus Mönchengladbach muss sich wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Doch nicht er, sondern sein Hund hat die zu verantworten.

--------------

Mehr Themen:

NRW: Polizisten finden tote Mutter (48) in Kofferraum – Haftbefehl gegen ihre Tochter (22)!

Hund in NRW: Golden Retriever beißt Frau in Swingerclub – das droht nun dem Inhaber

Hund in Köln: Fünf schwer erkrankte Welpen im Tierheim abgegeben – Mitarbeitern platzt die Hutschnur

NRW: Verbot droht! DAS darfst du vielleicht bald in deinem eigenen Garten nicht mehr machen

--------------

„Rex“ soll Mann fast Penis abgebissen haben

Die Anklage geht davon aus, dass das spätere Opfer am 24. November 2019 an der Haustür des Wohnhauses des Angeklagten klingelte. Sven D. soll die Tür einen Spalt weit geöffnet haben, woraufhin der auf ihn angemeldete belgische Schäferhund mit dem Namen „Rex“ auf den Geschädigten zugelaufen sein soll und diesen in den Genitalbereich gebissen habe.

---------------------------------

Der Haushund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

---------------------------------

+++ Hund aus NRW wird 2 Tage vermisst – unglaublich, wo er gefunden wird +++

Geschädigter muss sich mit Bisswunde im Krankenhaus behandeln lassen

Das Bissopfer musste sich in einem Krankenhaus behandeln lassen. Er habe eine Bisswunde am Penis und Schürfwunden davongetragen, heißt es in der Anklageschrift. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN