Hund: Frau aus NRW will Welpen kaufen – und erlebt eine böse Überraschung

Eine Frau aus NRW wollte einen Welpen kaufen. (Symbolbild)
Eine Frau aus NRW wollte einen Welpen kaufen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Eine Frau aus Inden (im Kreis Düren in NRW) wollte eigentlich nur einen Hund, genauer gesagt einen Welpen, kaufen. Doch bei dem angebotenen Hund aus dem Internet handelte es sich lediglich um eine dreiste Betrugsmasche.

Die Frau aus NRW hatte auf einer Internet-Plattform einen Golden-Retriever-Welpen entdeckt, den sie gerne kaufen wollte. Der Hund sollte 585 Euro kosten.

Hund: Frau will Welpen aus dem Internet kaufen und wird betrogen

Deshalb kontaktierte die Frau die angebliche Züchterin und sollte zunächst 300 Euro in Vorkasse bezahlen, berichtet die Aachener Zeitung.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bochum: Massenschlägerei! Männer gehen mit Baseballschlägern aufeinander los

Hund: Vergiftungsversuche! Grausam, was Tierschützer hier aufdecken

• Top-News des Tages:

„The Voice of Germany“: Als dieser Kandidat auftritt, stürmt Sido von der Bühne – „Halt deine Schnauze!“

Gelsenkirchen: Riesen-Eklat bei „Olé auf Schalke“! Willi Herren zieht über Wendler-Freundin her und fliegt raus

-------------------------------------

Anschließend wurde ihr mitgeteilt, dass der Hund von Hamburg nach Köln und dann nach Inden transportiert. Deshalb müsse die Frau für die Transportbox, Impfung und die Sicherheit des Tieres erneut 500 Euro überweisen.

Frau wird erst misstrauisch als es Probleme am Flughafen geben soll

Dies tat die Rheinländerin und erhielt eine E-Mail des angeblichen Transportdienstes, der den Welpen vom Flughafen in Köln zu ihr nach Hause bringen sollte.

Da dies bis zum angegebenen Zeitpunkt nicht geschehen war, erhielt sie am Telefon die Auskunft, dass sie erneut 275 Euro zahlen solle, da es am Flughafen Probleme gebe und so die Abwicklung schneller funktionieren würde.

Jetzt erst wurde die Frau misstrauisch. Sie suchte im Internet nach dem Transportdienst und stellte fest, dass sie auf eine Betrugsmasche hineingefallen war.

Sie erstattete Anzeige. Die Polizei ermittelt nun in dem Fall. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN