Dortmund

Hund in Dortmund: Skrupellos Familie – Sie geht mit Labrador Gassi, doch dann...

Ein Hund aus Dortmund hat etwas Furchtbares erleben müssen. (Symbolbild)
Ein Hund aus Dortmund hat etwas Furchtbares erleben müssen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Cavan Images

Dortmund. Es treibt einem die Tränen in die Augen, wenn man diese Geschichte aus Dortmund über einen armen Hund hört.

Es schien ein wunderbarer Tag zu werden, eine Familie aus Dortmund ging mit ihrem Hund spazieren. Doch als die Familie schließlich in ihre Wohnung in Dortmund zurückkehrte, war der Hund nicht mehr da. Was war passiert?

Hund in Dortmund: Familie tut etwas Furchtbares

Im Revierpark Wischlingen in Dortmund, ging eine Familie zunächst ihrem Hund spazieren. Sie ging nah an das Wasser ran, nahm dem Labrador das Geschirr ab und ließ den Vierbeiner frei laufen. Der Labrador Retriever schwamm weit ins Wasser hinaus.

+++ Hund sitzt tagelang am gleichen Platz – der Grund ist einfach nur traurig +++

Dann passierte etwas Unfassbares. „Kurz darauf hat sich die Familie schnellstmöglich entfernt und dem Hund sein Schicksal überlassen“, berichtet die Tierschutzorganisation Arche 90 e.V. Laut Passanten-Angaben handle es sich um eine schwangere Frau mit Kinderwagen, einen Mann und ein Kleinkind.

+++ Zoo: Mann springt in Riesen-Aquarium – das endet böse +++

--------------------------------

Die beliebtesten Hunde in Deutschland 2019:

  • Labrador
  • Französische Bulldogge
  • Chihuahua
  • Golden Retriever
  • Australian Shepherd
  • Jack Russel Terrier
  • Deutscher Schäferhund
  • Bolonika Zwetna
  • Haveneser
  • Yorkshire Terrier

--------------------------------

Hund in Dortmund: Besitzer werden gesucht

Der Hund wurde schließlich von den Spaziergängern aufgenommen und zur Tierschutzorganisation Arche 90 e.V. in Dortmund gebracht. Allerdings ist dort kein Platz mehr für den Labrador. „Da unsere Pflegestellen alle voll sind, wurde der Hund ins Tierheim Dortmund gebracht“, so die Arche.

Die Menschen in den Kommentaren konnten diese herzlose Aktion nicht fassen. Wir haben euch ein paar Kommentare rausgesucht:

  • „Ich kann so etwas zwar nicht verstehen, aber Gott sei Dank wurde der Hund "gerettet" und ich wünsche und hoffe für den Hund das er jetzt ein zu Hause auf Lebenszeit finden wird und den "ehemaligen Besitzern" wünsche ich etwas was ich hier nicht öffentlich schreiben darf
  • „Traurig, daß die treuesten Seelen solche Erfahrungen durchmachen müssen ... Man kann nur hoffen, daß diese Leute so nicht mit den Kindern umgehen“
  • „Unfassbar, wie kann man so etwas tun“
  • „Wie traurig und herzlos.“

------------------------------

Weitere Hunde-News:

Hund: Schockierende Bilder! Vierbeiner wird mitten in der Düsseldorfer Innenstadt gegrillt

Hund: Trauriges Schicksal! Vierbeiner stirbt – aus diesem herzzerreißenden Grund

Hund: Sie können Corona-Infektionen erschnüffeln und sollen HIER zum Einsatz kommen

Hund: Diese Frau hat sich einen richtigen Problemhund angeschafft – doch dann hat sie diese Idee

------------------------------

Für den Hund ist die ganze Geschichte sicher äußerst emotional: Schließlich hat er auf einen Schlag alle Vertrauenspersonen verloren die er bislang hatte. Was die Familie zu der herzlosen Tat getrieben hatte, ist bislang nicht bekannt.

----------

Das ist ein Labrador Retriever:

  • eine anerkannte britische Hunderasse
  • die Hunde werden zwischen 54 und 57 Zentimetern groß
  • meist sind sie beige oder schwarz
  • er ist kräftig gebaut und muskulös

----------

Der Beitrag der Arche wurde in zahlreichen Facebook-Gruppen geteilt. So wird versucht die Besitzer des Hundes ausfindig zu machen. Falls du was gesehen hast, kannst du dich bei der Tierschutzorganisation Arche 90 melden.

Ein weiterer Fall aus Dortmund machte kürzlich fassungslos. denn was Tierschützer bei einem Hundebesitzer zu Hause vorfanden, bestürzt. Hier liest du mehr >>>

Wenn das Herrchen stirbt, ist das für einen Hund, ein absolutes Drama. Das Tier trauert, weiß nicht weiter. Die herzzerreißenden Bilder dieses Hundes gingen um die Welt.

Besitzer lassen Hund in überhitztem Auto zurück – um „nur kurz“ DAS zu tun

Auch in Dülmen in NRW hat sich ein Drama zugetragen. Ein Hundebesitzer ließ seinen Vierbeiner einfach im glühend heißen Auto zurück - um bei Lidl einkaufen zu gehen. Eine Mitarbeiterin reagierte heldenhaft. Hier mehr dazu>>> (fs)

 
 

EURE FAVORITEN