„Horror-Clowns“ sind zurück in NRW: Unbekannter bedroht Mädchen (11,12) und jagt sie durch Menden

Der „Horror-Clown“ lief den beiden Mädchen in Menden hinterher. (Symbolbild)
Der „Horror-Clown“ lief den beiden Mädchen in Menden hinterher. (Symbolbild)
Foto: Paul Zinken/dpa

Menden. Kehren die „Horror-Clowns“ nach Nordrhein-Westfalen zurück? Nachdem es 2016 rund um Halloween zahlreiche Vorfälle gegeben hatte, ist nun der erste Fall in diesem Jahr bekannt geworden.

In Menden wurden am Mittwochabend zwei Mädchen im Alter von 11 und 12 Jahren von einem rotgekleideten Clown erschreckt. Der Unbekannte schrie die beiden gruselig an, lachte laut und bedrohte die Mädchen.

Polizei sucht nach Zeugen

Als sie flüchteten, lief er ihnen zunächst über die Feldstraße hinterher, bis er sie aus den Augen verlor.

Die Mendener Polizei bittet mögliche Zeugen, die etwas über die Identität des „Horror-Clowns“ sagen können, sich bei den Beamten zu melden.

(fr)