Herne

Autofahrer erfasst Fußgänger (34) in Herne – darum konnte er ihn nicht sehen

Im Bild zu sehen: Das Auto des 66-jährigen Fahrers nach dem Unfall.
Im Bild zu sehen: Das Auto des 66-jährigen Fahrers nach dem Unfall.
Foto: Polizei Bochum

Herne. Am Sonntagnachmittag kam es in Herne zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 34-jähriger Fußgänger schwer verletzt wurde.

Gegen 15.55 Uhr war ein 66-jähriger Autofahrer auf der Wilhelmstraße Richtung Süden unterwegs. Vermutlich übersah er den 34-Jährigen, der gerade die Straße überquerte. Der Grund: Er wurde wohl von der tiefstehenden Sonne geblendet.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

ZDF-Sportstudio: Dunja Hayali stellt gelähmter Sportlerin eine heikle Frage – und bringt die Zuschauer gegen sich auf

Bei Dunja Hayali im ZDF: SPD-Politikerin Sawsan Chebli mit emotionalem Appell an deutsche Muslime

• Top-News des Tages:

Mann verfolgt Menschengruppe – dann rast er mit seinem Auto rein

„Dschungelcamp“ 2019: Gisele Oppermann mit fieser Lästerattacke – „Hätte ich auch gemeistert“

-------------------------------------

Das Auto erfasste den Fußgänger ungebremst

Der Fußgänger wurde von dem ungebremsten Auto erwischt, schlug mit dem Kopf auf der Windschutzscheibe auf und stürzte dann auf die Straße.

Der Autofahrer stoppte sein Fahrzeug sofort und kümmerte sich um den verletzten Fußgänger.

Ein Rettungswagen brachte den ansprechbaren Mann unmittelbar in ein örtliches Krankenhaus. Die Ermittlungen des Bochumer Verkehrskommissariats dauern noch an. (db)

 
 

EURE FAVORITEN