Herne: Ausgangssperre! Das bedeutet sie für dich – und diese Ausnahmen gibt es

In Herne (NRW) gilt ab Freitag eine nächtliche Ausgangssperre.
In Herne (NRW) gilt ab Freitag eine nächtliche Ausgangssperre.
Foto: imago images/Jochen Tack

Die Corona-Lage in Herne ist zurzeit denkbar ernst.

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Donnerstag in Herne bei über 250, fast 50 Menschen werden stationär in den Krankenhäusern behandelt. Gegenüber der „WAZ“ stöhnen die Intensivmediziner in Herne bereits über volle Intensivstationen. Jetzt kommt eine Ausgangssperre. Wir verraten dir, wann sie gilt und für wie lange sie vorerst beschlossen wurde.

Herne: Ausgangssperre geplant

Die Ausgangssperre in Herne kommt. Das hat der Krisenstab der Stadt Herne am Donnerstag beschlossen.

Das bedeutet: Ab Freitag bis Montag, 26. April, ist es verboten, sich zwischen 22 und 5 Uhr im öffentlichen Raum zu bewegen.

Es gibt jedoch mehrere Ausnahmen:

  • Wege zum Arzt oder ins Krankenhaus
  • Weg zur Religionsausübung und zurück
  • Wege von und zur Arbeit
  • das Ausführen von Hunden

--------------------------

Mehr Nachrichten aus NRW:

Corona in NRW: Kitas und Schulen ab Montag wegen Notbremse wieder dicht? Stamp und Laumann werden deutlich

Essen: Kultkneipe schockt Fans mit Botschaft – doch dann kommt alles anders

Sparkasse in Oberhausen: Angebliche Mitarbeiter rufen bei Frau an – doch die ist vorbereitet

--------------------------

Zudem ist auch das Joggen zwischen 22 und 24 Uhr erlaubt, allerdings nur alleine. Die Regelung gilt vorerst bis Montagnacht um 0 Uhr. Am Montag soll dann über eine mögliche Verlängerung beraten werden. Polizei und Stadt wollen die Ausgangssperre in Herne kontrollieren. (dav)

Einen waschechten Shitstorm haben sich Schauspieler wie Jan Josef Liefers, Heike Makatsch oder Ulrich Tukur mit einer Anti-Lockdown-Aktion eingefangen. Was die User daran so auf die Palme bringt, liest du hier.>>>