Duisburg

Hauptbahnhof Duisburg: 19-Jährige attackiert Polizisten – aus diesem Grund

Am Hauptbahnhof Duisburg hat eine junge Frau eine Bundespolizistin angegriffen, gegen sie wurde Strafanzeige erstattet. (Symbolfoto)
Am Hauptbahnhof Duisburg hat eine junge Frau eine Bundespolizistin angegriffen, gegen sie wurde Strafanzeige erstattet. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Jan Huebner

Duisburg. Teenager außer Kontrolle!

Eine junge Frau (19) hat am Dienstagabend versucht, eine Polizistin (42) im Hauptbahnhof Duisburg zu verletzen. Sie ist erst ohne Fahrkarte von Dortmund Richtung Düsseldorf Bahn gefahren, hat sich dann mit einem Zugbegleiter bei der Fahrkartenkontrolle angelegt – der hatte daraufhin die Polizei gerufen.

Frau ließ sich nicht beruhigen, wurde aggressiv

Die Beamten haben erst versucht, sie zu beruhigen. Es ist beim Versuch geblieben, die 19-Jährige hat sich schlicht geweigert, den Zug zu verlassen. Als sie daraufhin an den Arm gefasst wurde, ist sie völlig ausgerastet, hat in Richtung der Polizisten geschlagen und getreten. Trotzdem ist es gelungen, den Teenager abzuführen.

Kopfnuss-Attacke gegen Bundespolizistin

Auf dem Weg zur Wache hat sie den Polizisten mitgeteilt, dass sie Alkohol getrunken und Drogen genommen hatte. Auf der Wache selbst war sie weiterhin äußerst aggressiv, hatte sogar versucht, eine Polizistin mit einer Kopfnuss im Gesicht zu verletzten!

Nur weil die Beamtin schnell ausweichen konnte, ist sie unverletzt geblieben.

---------------------------

Mehr Top-News des Tages:

++ „Aktenzeichen XY“: Mutter aus NRW öffnet Haustür – dann bricht die Hölle über sie herein ++

++ A40: Polizei hält Auto an – du wirst nicht glauben, was sie auf der Rückbank findet ++

---------------------------

Der jungen Frau wurde Blut entnommen, sie hatte tatsächlich unter Drogen- und Alkoholeinfluss gestanden. Danach „durfte“ sie ihren Rausch in einer Zelle auf dem Duisburger Polizeipräsidium ausschlafen..

 
 

EURE FAVORITEN