„Hartz 4“-Empfängerin aus Köln verlobt sich mit Freund – der Grund ist völlig absurd

Das ist Hartz IV

Seit das Arbeitslosengeld II 2005 eingeführt wurde, wird es im Volksmund Hartz IV genannt. Doch woher kommt der Name?

Beschreibung anzeigen

Köln. Ein Skandal folgt dem nächsten bei „Hartz 4“-Empfängerin Carola aus Köln. Erst kam die Trennung vom Freund Willi, dann die anschließende Versöhnung inklusive Verlobung. Und jetzt auch noch das!

Zuerst hatte sich Carola (34) von ihrem Freund Willi getrennt, weil er kein „Hartz 4“ beziehen wollte, sondern lieber arbeiten ging. Durch seine Arbeit hatte der 40-Jährige aber nicht genügend Zeit für seine Freundin, weshalb sie ihn verließ und bei ihrem arbeitslosen Nachbarn einzog.

„Hartz 4“-Empfängerin Carola macht wieder mit Willi Schluss

Dann die Versöhnung: Als Willi seinen Job verlor, nahm Carola den Kölner wieder zurück. Doch ohne Job mussten die beiden auch schnell ihren Lebensstandard herunterschrauben. Unter anderem der Fernseher musste dran glauben.

+++ Hartz 4: Diese beiden Zahlen zeigen eine erschreckende Entwicklung +++

Mittlerweile hat Willi wieder Arbeit gefunden – und die beiden sind erneut getrennt. Eifersucht sei der Grund gewesen, erzählt Carola in der aktuellen Folge „Armes Deutschland“ bei RTL2.

+++ „Hartz 4“-Empfänger (28) will mehr Sozialgeld und sagt: Arbeiten ist Quälerei! +++

Willi erklärt seine Eifersucht

Willi erklärt: „Dass ich eifersüchtig war, ist doch ganz klar.“ Drei bis vier Stunden oder ganze Nächte habe sie bei ihrem Ex-Freund verbracht, weil sie sich mit ihm habe aussprechen müssen. „Was soll ich denn da denken?“, fragt Willi. In der Folge habe er ihr nahe gelegt, dass sie wieder ausziehen solle.

„Dann bin ich wieder zu Stephan gegangen“, teilt Carola mit. Mit ihm war Carola während der ersten Trennung von Willi, mit dem sie insgesamt vier Jahre lang zusammen war, ebenfalls verlobt.

Erneutes Beziehungs-Aus wegen Eifersucht

Dass Willi eifersüchtig war, könne sie nicht nachvollziehen – obwohl sie zugibt, dass sie während der Beziehung mit Willi mit ihrem Nachbarn „gekuschelt und Geschlechtsverkehr“ hatte.

------------------

Das ist „Hartz 4“:

  • „Hartz 4“ heißt eigentlich Arbeitslosengeld II
  • es wurde zum 1. Januar 2005 eingeführt
  • Es ist die Grundsicherungsleistung für erwerbsfähige Leistungsberechtigte nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch
  • Es soll Leistungsberechtigten ermöglichen, ein Leben zu führen, das der Würde des Menschen entspricht
  • Allerdings kann es durch zulässige Sanktionen gekürzt oder ganz gestrichen werden
  • Die gesetzliche Grundlage für das ALG II bildet das Zweite Buch Sozialgesetzbuch

------------------

Nach der erneuten Trennung von Willi will die 34-Jährige ihre Sachen aus dessen Wohnung holen. Den Schlüssel für das Apartment wollte sie trotz Umzuges nicht zurückgeben.

Weil Willi das Schloss noch nicht ausgetauscht hat, sperrt er seine Wertgegenstände in sein Schlafzimmer – seiner Ex-Verlobten traut er nicht.

Die ist ganz außer sich, als sie sieht, was ihr ehemaliger Freund getan hat. Über den Balkon versucht sie, ins Schlafzimmer zu gelangen, um an die Sachen zu kommen.

-----------------------

Weitere News aus der TV-Welt:

„The Voice of Germany“: Coaches mit heftiger Entscheidung, dann schreitet ein Backstage-Mitarbeiter ein – „Nein!“

Frank Rosin will Restaurant retten – doch als er DAS sieht, hat er genug: „Hier kann ich nicht arbeiten!“

Top-Themen des Tages:

Michael Wendler: Freundin Laura geht drastischen Schritt – will sie wirklich DAS machen?!

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Nach Magenband-OP – Iris Abel hat jetzt DIESEN krassen Job

-----------------------

Carola will „gemeinsame Dinge“ zurück

Sie erklärt: „Das ganze Zeug, das da drin steht, habe ich ja auch teilweise mitbezahlt. Das hätte er nicht wegsperren müssen, warum auch.“ Bezahlt habe sie die Dinge mit dem Geld, das Willi nach der Einkommenssteuererklärung zurückbekam, sowie seinem Lohn.

Also doch Willis Geld?

+++ „Hartz 4“-Empfängerin (34) hat noch nie gearbeitet – das erste Bewerbungsgespräch geht komplett schief +++

Jetzt ihre irre These: „Ja. Das ist richtig. Aber als wir verlobt waren, haben wir die Dinge geholt und somit gehört mir die Hälfte. Sonst hätte ich mich ja gar nicht verloben müssen mit ihm.“ Achso, na dann...

Das ist „Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern?“ bei RTL2

Das Format „Armes Deutschland – Stempeln oder abrackern?“ ist eine Dokumentation. Sie bildet laut Aussagen des Fernsehsenders RTL 2 die Realität ab. Die Show läuft seit 2016 auf dem Sender und liefert regelmäßig gute Quoten. „Ziel ist es, einen nahen und unverfälschten Blick auf das Leben der porträtierten Personen zu zeigen, die in dem Format frei zu Wort kommen“, so ein RTL2-Sendersprecher gegenüber dieser Redaktion.

 
 

EURE FAVORITEN