„Hartz 4“-Empfängerin (44) aus NRW glaubt, schwanger zu sein – aber es gibt ein Problem

"Hartz 4"-Empfängerin Ines glaubt, schwanger zu sein. Doch einen Test kann sie vorerst nicht machen.
"Hartz 4"-Empfängerin Ines glaubt, schwanger zu sein. Doch einen Test kann sie vorerst nicht machen.
Foto: RTLZwei/ TVnow

Für die 44-jährige „Hartz 4“-Empfängerin Ines aus Bergheim bei Köln soll es der schönste Tag in ihrem Leben werden. In Ricky (27) hat sie die große Liebe gefunden. Jetzt will sich das Paar sich in der RTL-2-Sendung „Hartz und Herzlich“ sogar vor der Kamera das Ja-Wort geben.

Doch was eigentlich so einfach sein sollte, erweist sich als schwierig. Die „Hartz 4“-Bezieherin hat außerdem noch kurz vor der Hochzeit einen Verdacht, der bald alles verändern könnte.

„Hartz 4“-Paar Ines und Ricky planen Hochzeit

Erst vor wenigen Tagen ist Ricky aus dem Gefängnis entlassen worden, 35 Tage saß der Arbeitslose wegen Schwarzfahrens hinter Gittern. Die bevorstehende Hochzeit kann er rechtzeitig antreten. Doch das „Hartz und Herzlich“-Paar lebt nur von 500 Euro im Monat, weiß nicht, wie es die Hochzeit bezahlen soll.

+++ „Tagesschau“: Überraschung von Moderatorin Judith Rakers – „Noch nicht mal eine Woche alt“ +++

-------------

Das ist „Hartz 4“:

  • „Hartz 4“ heißt eigentlich Arbeitslosengeld II
  • Es wurde zum 1. Januar 2005 eingeführt
  • Es ist die Grundsicherungsleistung für erwerbsfähige Leistungsberechtigte nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch
  • Es soll Leistungsberechtigten ermöglichen, ein Leben zu führen, das der Würde des Menschen entspricht
  • Allerdings kann es durch zulässige Sanktionen gekürzt oder ganz gestrichen werden
  • Die gesetzliche Grundlage für das ALG II bildet das Zweite Buch Sozialgesetzbuch

-------------

Geplant ist deshalb nur ein Kuchenessen mit Freunden aus der Wohngegend, das Kleid spendiert ihre Mutter. Die Trauung selbst soll nur standesamtlich stattfinden. „Kirchlich hätten wir uns gar nicht leisten können“, erklärt Ines in der Doku-Sendung. „Wenn man arbeiten gehen könnte, wäre es anders. Dann könnte man sich mehr leisten. Bei ‚Hartz 4‘ ist es schwierig, das muss man zusammensparen. Anders geht’s nicht.“

+++ „Hartz 4“-Empfängerin wird Mama – unglaublich, weshalb sie nicht verhütet hat +++

„Hartz 4“-Empfängerin Ines schwanger?

Eine andere Sache macht Ines auch noch zu schaffen. Sie hat die Vermutung, schwanger zu sein. Doch sie hat große Angst: „Wie soll man sich dabei fühlen, wenn man letztes Jahr ein Kind verloren hat? Es ist komisch“, so die 44-Jährige.

+++ Royals: Niemand ahnte es – Prinzessin Diana traf sich heimlich immer mit… +++

Einen Test hat sie bislang noch nicht gemacht, kann ihn nicht bezahlen. Ein großes Problem.

„Hartz 4“-Hochzeit ein Erfolg

Immerhin ein Trost: Die heiß ersehnte Hochzeit findet wie gewohnt statt – trotz aller Geldsorgen, die das Paar hatte. Und wer weiß, vielleicht können Ines und Ricky ihre Familie ja schon bald vergrößern… (jhe)

 
 

EURE FAVORITEN