Hamm

Hamm (NRW): Maskierte Räuber dringen in Haus ein und bedrohen Ehepaar mit Waffe - „Wenn du schreien, ich schieße“

Hamm (NRW): Schwerer Raub gibt Rätsel auf. (Symbolbild)
Hamm (NRW): Schwerer Raub gibt Rätsel auf. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Michael Gstettenbauer

Hamm. Schwerer Raub in NRW! Vier maskierte Männer brechen in ein Haus in Hamm ein und stehlen Schmuck und Bargeld. Dieses Verbrechen hat sich bereits Ende August zugetragen, doch die Räuber sind immer noch nicht gefasst worden!

Nun veröffentlicht die Polizei neue Informationen zum Raub in Hamm.

Hamm (NRW): Polizei hat neue Infos über den Raub in Hamm

Am 28. August brachen vier Männer nachts in ein Haus im Hammer Süden ein und bedrohten das dort lebende Ehepaar mit einer Waffe. Die Eheleute sollten den Räubern Schmuck und Bargeld aushändigen. Ein Unbekannter hielt dem Besitzer des Hauses eine Waffe an den Kopf und drohte: „Wenn du schreien, ich schieße“.

Anschließend fesselten die Räuber das Paar, sperrten es in einen Raum und flohen mit dem Auto der Opfer. Dieses konnte glücklicherweise wieder gefunden werden, doch die Polizei veröffentlicht nun neue Informationen über die weiteren gestohlenen Wertsachen.

Bei einem dieser wertvollen Dinge handelt es sich um eine Armbanduhr der Marke Audemars Piquet: Dieses Modell ist 20.000 Euro wert!

--------------------------------------------------------------

Weitere Meldungen aus NRW:

Verkehrs-Chaos zu Beginn der Herbstferien in NRW? Auf diesen Autobahnen droht der Mega-Stau

Dortmund: Tod von „SS-Siggi“ ++ Rechtsextreme Szene rottet sich zusammen ++ Polizei warnt

Bochum: Frau stirbt nach furchtbarem Unfall – Polizei hat dringende Bitte

--------------------------------------------------------------

Die Polizei bittet nun um Mithilfe bei der Suche nach den Räubern und den Wertgegenständen. Wer etwas gesehen hat oder Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Hamm zu melden. >>> Hier findest du das Video zum Raub sowie Täterbeschreibungen. (lb)