Flutwelle in Hagen: Ganze Straßenzüge überschwemmt

Wasserrohrbruch in Hagen: Ganze Straßenzüge stehen unter Wasser.
Wasserrohrbruch in Hagen: Ganze Straßenzüge stehen unter Wasser.
Foto: Feuerwehr Hagen

Ganze Straßenzüge in Hagen wurden am Mittwochabend komplett überflutet, Tausende Liter Wasser ergossen sich am über Gärten und Fahrbahnen.

Grund: Das unterirdische Hauptrohr der Wasserversorgung in Hagen ist im Bereich der Seilerstraße geplatzt. Eine regelrechte Flutwelle strömt derweil durch das Viertel, spült Geröll mit sich. Warum das Rohr platzte, ist noch unklar.

Hagen: Wasserrohr geplatzt – Straßen und Häuser überflutet

Wie die Feuerwehr Hagen auf Anfrage von DER WESTEN mitteilt, sind auch die Keller in acht Häusern teilweise oder komplett mit Wasser vollgelaufen.

Eine 400-Millimeter-Trinkwasserleitung sei im Bereich der Seilerstraße geplatzt, woraufhin eine Flutwelle in Richtung Boeler Straße floss. Videos zeigen die unglaublichen Bilder, in denen das Wasser in Strömen die Straße entlang fließt und Autos unter Wasser stehen.

------------------------------------------

Weitere News aus der Region:

Aktenzeichen XY: Neue Technik könnte diesen bestialischen Folter-Mord in NRW aufklären

Alarm in Herne: Giftige Kobra weiter verschwunden – Stadt erwägt nun diesen drastischen Schritt

Top-Themen des Tages:

„Hartz 4“-Empfänger werden gefragt, was sie ohne Arbeitslosengeld machen würden – ihre Antworten schockieren

Hochzeit: Mann heiratet eine Frau – der Grund rührt zu Tränen

------------------------------------------

Feuerwehr Hagen pumpt Keller leer

Der Wasserversorger habe das Wasser abgestellt, die Feuerwehr konnte unter anderem mit Sandsäcken verhindern, dass Keller weiterer Häuser mit dem Wasser aus dem geplatzten Rohr volllaufen.

Erst am frühen Donnerstagmorgen gegen vier Uhr konnten die Bewohner zurück in ihre Wohnungen. Anschließend wurden die Straßen gereinigt und die Straßensperrungen aufgehoben, wie der WDR berichtet. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN