Hagen

An der Autobahn: Hunde wittern eine Spur – irre, was sie dann finden

Das Stinktier befindet sich derzeit in einer Wildtierauffangstation.
Das Stinktier befindet sich derzeit in einer Wildtierauffangstation.
Foto: Polizei Hagen
  • Ein Mann war in Hagen mit seinen Hunden unterwegs
  • Plötzlich witterten die Tiere etwas
  • Als der Mann der Spur nachging, fand er etwas Unerwartetes

Hagen. Am Sonntag machte ein Spaziergänger aus Hagen einen unüblichen Fund. Er war gegen 13 Uhr auf der Kattenohler Straße in der Nähe der Autobahn unterwegs, als seine Hunde plötzlich etwas witterten.

Er ließ die Hunde der Spur nachgehen und fand am Ende ein Tier, das man in Hagen definitiv nicht erwarten würde.

Spaziergänger macht in Hagen unglaublichen Fund

Unter einem Gebüsch kauerte ein waschechtes Stinktier!

Der Hagener informierte die Polizei über seinen exotischen Fund. Ein Mitarbeiter des Tierschutzes konnte das Tier im weiteren Verlauf glücklichweise rasch und sicher einfangen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Maddie McCann: Spur führt zu Kindermörder aus Deutschland

„Bares für Rares“: Kandidat bricht sein Schweigen – DAS zeigt ZDF den Zuschauern nicht

• Top-News des Tages:

Daniela Katzenberger zeigt heftiges Bikini-Foto – und spricht aus, was viele Frauen denken

Meghan Markle und Harry: Name von Baby Sussex steht fest! SO soll der Kleine heißen

-------------------------------------

Polizei sucht nach Hinweisen über die Herkunft des Tieres

Der Skunk wird derzeit in einer Wildtierauffangstation untersucht und behandelt.

+++ NRW: Tierquäler zündet Igel an und lässt ihn weiter leiden – Tierarzt hat dringende Bitte +++

Die Polizei Hagen sucht jetzt nach Zeugen, denen das Tier vielleicht bereits in den vergangenen Tagen aufgefallen ist oder die möglicherweise den Halter des exotischen Raubtieres kennen.

+++ Hund droht zu ertrinken: Junge opfert sich für sein Tier +++

Skunks sind in Europa nicht heimisch

Denn Stinktiere sind eigentlich in der freien Wildbahn Amerikas heimisch. Ihr Lebensraum erstreckt sich vom Süden Kanadas über Nord- und Mittelamerika bis nach Südamerika. Dort leben drei Gattungen der Skunks.

Stinktier muss von Menschen nach Europa gebracht worden sein

In unseren europäischen Wäldern kommen sie normalerweise nicht vor. Das Stinktier muss daher von Menschen hierher gebracht worden sein.

+++ Mann zeltet mit Freunden im Garten – plötzlich zerfleischt eine Bestie sein Gesicht +++

Hinweise bitte an die Polizei in Hagen

Wie das Tier in die Wälder Hagens kam ist deshalb noch völlig unklar. Wenn du Hinweise zur Herkunft des schwarz-weißen Exoten hast, nimmt die Polizei diese unter der 02331/986-2066 entgegen. (db)

 
 

EURE FAVORITEN