Veröffentlicht inRegion

Hagen: Mann stirbt nach Sturz von Balkon – besonders tragisches Unglück

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Schlimmes Unglück in der NRW-Stadt Hagen!

Ein 51-jähriger Mann ist nach dem Sturz von einem Balkon verstorben. Die Umstände, unter denen der Mann aus Hagen ums Leben kam, sind selten tragisch. Denn Schuld an dem Vorfall war offenbar ein vergessener Schlüssel.

Hagen: Mann stirbt nach Sturz von Balkon des Nachbarn – Grund war der Wohnungsschlüssel

Wie die Polizei Hagen mitteilte, ereignete sich das schreckliche Geschehen am vergangenen Freitag (12. August). Der 51-jährige Mann hatte nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Beamten seinen Schlüssel vergessen und kam deswegen nicht mehr in seine Wohnung.

——————–

Weitere Infos zu Hagen:

Hagen ist der Name einer kreisfreien Stadt in Nordrhein-Westfalen.

Diese liegt am südöstlichen Rand des Ruhrgebiets und ist die größte Stadt in Südwestfalen.

Hagen wird oft als „das Tor zum Sauerland“ bezeichnet.

Etwa 188.814 Menschen leben in der Stadt.

——————–

Da er dennoch hinein wollte, klingelte er erst bei seinen Nachbarn und versuchte dann von deren Balkon auf seinen eigenen zu klettern. Doch das gelang ihm nicht.

+++ Rhein gibt Schätze preis – doch DIESEN Fehler solltest du nicht machen, wenn du etwas Tolles findest +++

Hagen: Reanimationsversuche scheiterten

Anscheinend verlor der 51-Jährige den Halt und stürzte auf der Rückseite des Mehrfamilienhauses in der Monschauer Straße auf die Rasenfläche hinab.

——————–

Weitere News aus NRW:

Tanken in NRW: Niederländer belagern deutsche Tankstellen – es kommt zu sehr wilden Szenen

Wetter in NRW: Es wird immer schlimmer – DIESE Prognose macht wenig Hoffnung

Flughafen Düsseldorf hat genug – DIESER dreisten Sparmasche wird jetzt der Riegel vorgeschoben

NRW will Corona-Soforthilfen zurück – und scheitert! Warum Empfänger trotzdem bangen müssen

——————–

Bei dem Sturz verletzte sich der Mann so schwer, dass er auch nach Reanimationsversuchen der Rettungskräfte verstarb. Die Ermittler gehen nicht von einem Fremdverschulden aus. (gb)

Am Flughafen Düsseldorf gibt es erneut bittere Nachrichten für die Urlauber. Worum es genau geht, erfährst du hier.>>>