Hagen

Mutmaßlicher Einbrecher (39) stürzt in Hohenlimburg sechs Meter tief von Lagerhallen-Dach – Krankenhaus!

Ein mutmaßlicher Einbrecher stürzte in Hohenlimburg vom Dach einer Lagerhalle.
Ein mutmaßlicher Einbrecher stürzte in Hohenlimburg vom Dach einer Lagerhalle.
Foto: Alex Talash

Hagen. Schwerer Unfall in Hagen-Hohenlimburg am Montagabend: Gegen 18.30 Uhr ist dort ein Mann (39) von einer Lagerhalle am Gotenweg sechs Meter in die Tiefe gestürzt.

Auf Bildern des Vorfalls an der Lagerhalle sieht es sogar so aus, als sei der Mann einmal komplett durch das Wellblechdach der Lagerhalle gekracht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Haus-Explosion in Altena: Rätsel um Auto mit französischem Kennzeichen

Radfahrer will im Sauerland Bahnschranken umkurven und stirbt

• Top-News des Tages:

Wetter in NRW: Mega-Hitze rückt an! Deutscher Wetterdienst gibt Hitzewarnung aus - wann es besonders heiß wird

Abzocke statt Ferienhaus am Gardasee! Polizei warnt DRINGEND vor diesem Anbieter aus Dortmund

-------------------------------------

Der 39-Jährige ist schwer verletzt und kam nach erster notärztlicher Versorgung ins Krankenhaus.

Polizei Hagen: Mann auf Lagerhalle könnte Einbrecher gewesen sein

Zunächst sei die Polizei von einem Unglücksunfall ausgegangen, sagt ein Polizeisprecher auf Nachfrage von DER WESTEN. Spätere Ermittlungen hätten aber ergeben, dass ein Einbruchsversuch nicht auszuschließen sei.

Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen