Veröffentlicht inRegion

Drama in NRW-Krankenhaus: Junge (14) stirbt an den Folgen einer Narkose

Narkose.jpg
Ein Junge bei einer Narkose-Einleitung. (Symbolbild) Foto: NRZ

Gütersloh. 

Tragischer Todesfall in einem Krankenhaus in Gütersloh. Ein Krankenhaus-Mitarbeiter meldete am Mittwoch der Polizei, dass es bei einer Operation eines 14-Jährigen zu Komplikationen gekommen sei. Die Einleitung der Narkose sei schiefgelaufen.

Der Junge wurde umgehend in eine Kinderklinik nach Bielefeld gebracht, wo er aber nicht mehr gerettet werden konnte und am Donnerstag starb. Das teilte die Polizei Gütersloh am Freitag mit, die nach dem Vorfall vom Mittwoch die Ermittlungen aufnahm.

————————————

• Mehr Themen:

Mutter stirbt an Krebs – Jahre später entdeckt die Tochter sie vor der Haustür

Tierheim Essen bietet Obdachlosen Schlafplätze für Hunde an: Warum das Angebot so manchem nicht reicht

• Top-News des Tages:

Poller durch Windschutzscheibe eines Taxis in Essen geworfen: Bild zeigt, wie die Lage eskaliert sein muss

A 52 nach Unfall bei Essen gesperrt: Auto fängt Feuer – zwei Fahrer verletzt

————————————-

Obduktion soll nähere Erkenntnisse bringen

Es handele sich um Untersuchungen, die bei ungewöhnlichen Todesumständen stets erfolgten, sagte eine Polizeisprecherin.

Ein Strafverfahren sei nicht eingeleitet worden. Für den kommenden Montag sei eine Obduktion geplant. (ses/dpa)