Dinslaken

Großeinsatz der Feuerwehr und Polizei in Dinslaken – Darum handelt es sich bei dem verdächtigen Pulver

Ein Spezialteam untersucht derzeit vor Ort das Pulver, das in Dinslaken einen Großeinsatz ausgelöst hat.
Ein Spezialteam untersucht derzeit vor Ort das Pulver, das in Dinslaken einen Großeinsatz ausgelöst hat.
Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Services

Dinslaken. Verdächtiges Pulver in einem Briefumschlag Dinslaken entdeckt: Einen Großeinsatz gab es am Mittwochnachmittag für Polizei und Feuerwehr rund um die Wiesenstraße am Berufskolleg Dinslaken. Gegen 11.30 Uhr hatte eine Anwohnerin in der Nähe ihres Hauses die Substanz gefunden und sofort die Polizei und die Feuerwehr alarmiert.

Daraufhin forderte die Feuerwehr ein Spezialteam an, das nun die Gefährlichkeit des Stoffes prüfen soll. Das Team der Analytischen Task Force Köln (ATF) ist laut NRZ am Nachmittag eingetroffen und hatte ein mobiles Zelt zur Untersuchung aufgebaut.

------------------------------------

• Mehr Themen:

LIVE-Ticker: 500-Kilo-Bombe in Essen-Rüttenscheid an der Messe gefunden - A52 gesperrt

Deutscher Wetterdienst warnt vor schwerem Gewitter in diesen Städten

• Top-News des Tages:

Unwetter-Warnung für NRW: Gewitter und Starkregen – hier knallt es schon in wenigen Stunden

„Armes Deutschland“ auf RTL2: Dieses Paar aus Solingen lebt von Hartz IV – und provoziert mit Schmarotzer-Aussagen

-------------------------------------

Doch am Abend gab die Polizei Entwarnung. Es handele sich möglicherweise um Drogen, so ein Sprecher der Kreispolizei Wesel am Abend auf Nachfrage von DER WESTEN.

Nachdem das Spezialteam festgestellt hatte, dass es sich nicht um einen gefährlichen Stoff handelte, übernimmt jetzt die Polizei die weiteren Ermittlungen zur genauen Untersuchung des Betäubungsmittels. Davon sind jedoch auch nur noch geringe Mengen vorhanden.

Straßen rund um das Berufskolleg waren gesperrt

Die Polizei hatte zuvor den Bereich rund um das Pulver abgesperrt. Wie die NRZ berichtet waren die Wiesenstraße, Duisburger Straße, Kreuzstraße, Gartenstraße und Bachstraße betroffen. Seit etwa 17 Uhr sei die Sperrung wieder aufgehoben, teilte die Polizei mit. (jk)

 
 

EURE FAVORITEN