Düsseldorf

Große Rückrufaktion: Fast eine Million belastete Eier gelangten in NRW-Supermärkte

Etwa 875.000 mit Biozid belastete Eier gelangten in NRW-Supermärkte.
Etwa 875.000 mit Biozid belastete Eier gelangten in NRW-Supermärkte.
Foto: dpa/Symbolbild

Düsseldorf. Große Rückrufaktion in Nordrhein-Westfalen. Wie der WDR berichtet, gelangten 875.000 mit Biozid belastete Eier in NRW-Supermärkte.

Demnach wurde bei den Eiern aus Belgien und den Niederlanden Fiprinol in der Produktion eingesetzt. Das Biozid ist ein Stoff zur Bekämpfung von Parasiten. Von den 2,9 Millionen nach NRW gelieferten Eiern, gelangten 875.000 in den Handel.

Eier sind wohl nicht gesundheitsgefährdend

Die betroffenen Eier haben den Aufdruck 1-NL 4128604 oder 1-NL 4286001. Sie wurden zwischen dem 9. Juli und dem 21. Juli gelegt.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Nichts für schwache Nerven! Hier werden die gefangenen Insassen der Kölner Seilbahn heldenhaft befreitUnbekannte brechen auf Gelände eines Schießvereins ein - sie stehlen aber keine Waffen, sondern 60 Tiere

Diese Prognose macht Hoffnung: Es wird wieder Sommer im Ruhrgebiet!

-------------------------------------

Laut Bundesinstitut für Risikobewertung besteht aber kein Gesundheitsrisiko. In den Eiern wurden maximal 0,11 mg/kg Fiprinol nachgewiesen. Bedenklich sind erst 0,72mg/kg.

(fel)

 
 

EURE FAVORITEN