Dorsten

Grausamer Fund in Dorsten: Wilderer enthauptet Reh - und einen Hund

Das enthauptete Reh wurde auf einem Acker in Dorsten gefunden.
Das enthauptete Reh wurde auf einem Acker in Dorsten gefunden.
Foto: Jagdverband Nordrhein-Westfalen
  • Auf einem Dorstener Acker wurde zwei tote Tiere gefunden
  • Sowohl das Reh als auch der Hund wurden von einem Wilderer enthauptet
  • Die Polizei ist ratlos

Dorsten. Getötet, geköpft und einfach liegen gelassen: Die Tat eines Wilderers Sonntagnacht in Dorsten macht fassungslos. Auf einem Acker im Wulfener Jagdrevier wurden enthauptete Tiere gefunden: Ein Reh und ein Hund!

Obwohl es in der Vergangenheit hin und wieder zu ähnlichen Vorfällen kam, spricht die Polizei von einer neuen Dimension: „Die Art und Weise ist schon sehr ungewöhnlich“, findet Michael Franz.

Köpfe als Trophäe?

Der Dorstener Polizeisprecher wundert sich, weil Wilderer in der Regel „auf das Fleisch scharf sind und deswegen den Torso der Tiere mitnehmen.“

Doch der wurde Sonntagnacht zurückgelassen. Stattdessen nahm der Wilderer die Köpfe mit. Ging es ihm nur um die Trophäe? Darüber möchte Michael Franz nicht spekulieren: „Wir müssen uns an die Fakten halten“, sagt er und offenbart: „Bisher fehlt leider ein Ermittlungsansatz.“

Hast du etwas auffälliges mitbekommen? Dann melde dich bitte bei der Polizei unter: 02361 / 552531

(ak)

Weitere Themen:

Schock im Zoo Duisburg: Pfleger finden Löwin Minra tot im Gehege!

Schießerei in Oer-Erkenschwick - kündigte Rapper Hamad 45 eine Racheaktion gegen den Abou-Chaker-Clan an?

 
 

EURE FAVORITEN