Grausam! Wurde Kater „Urmel“ von seinem eigenen Herrchen verstümmelt?

Kater Urmel wurde grausam misshandelt.
Kater Urmel wurde grausam misshandelt.
Foto: Tierheim Bünde
  • Dem Kater (5) wurden die Ohren abgeschnitten
  • Vermutlich um die Tätowierung zu entfernen, die den Halter identifizieren kann

Bünde. Wie grausam Menschen sein können! In Herford wurde am Montag ein rot-getigerter Kater mit abgeschnittenen Ohren gefunden.

In einer Tierklinik in Bielefeld wurde der verschmuste Kater wieder aufgepäppelt und seine Wunden versorgt. Sie vermuten, dass die Ohren bereits am 31. Juli abgeschnitten wurden, da die Wunden bereits verkrustet waren.

Danach wurde er ins Tierheim Bünde übergeben. Dort vermuten die Mitarbeiter, dass es der Halter selbst gewesen sein könnte, der die Ohren abgeschnitten hat. So habe er möglicherweise die Tätowierung entfernen wollen, damit man ihm nicht auf die Schliche kommt, nachdem er den Kater ausgesetzt hatte.

Die Mitarbeiter des Tierheims suchen nun Zeugen. Hast du etwa gesehen oder erkennst den Kater wieder? Dann melde dich unter 0170/1425199 pder per Mail an info@tierschutzverein-herford.de (fb)

EURE FAVORITEN