Essen

Unwetter im Ruhrgebiet: Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern in diesen Städten

Besonders im Süden Nordrhein-Westfalens drohen erneut schwere Gewitter. (Symbolbild)
Besonders im Süden Nordrhein-Westfalens drohen erneut schwere Gewitter. (Symbolbild)
Foto: imago/Eibner Europa

Essen. Ein neues Tiefdruckgebiet zieht über NRW - diesmal mit dem kaum aussprechbaren Namen Xisca.

In den nächsten Tagen wird Xisca für Gewitter und Starkregen in vielen Städten sorgen.

Gewitter u.a. in Duisburg, Bochum und Mülheim

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt: Ab Donnerstagmittag kommt es zu schweren Gewittern, die unwetterartig ausfallen können.

Die größte Gefahr gehe von Starkregen aus, in kurzer Zeit können zwischen 25 und 40 Liter pro Quadratmeter fallen.

Hagel und Sturmböen

Aber Hagel mit Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 75 Stundenkilometer können auftreten. Vereinzelt seien auch extreme Regenmengen über 60 Liter pro Quadratmeter innerhalb weniger Stunden nicht ausgeschlossen. Die Warnung gilt aktuell für diese Städte:

  • Oberhausen
  • Dortmund
  • Herne
  • Bottrop
  • Mülheim

Starkregen am Wochenende

Weitere Schwerpunkte der Unwetterlage dürften außerdem im Süden von NRW liegen, heißt es beim DWD.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Dramatische Zahlen: Immer mehr Kinder rufen beim Essener Jugendamt um Hilfe

Ausgebüxter Zirkus-Elefant spaziert durch Wohnviertel

• Top-News des Tages:

„Das ist echt erschreckend“: Aldi-Kundin blättert durch neuen Prospekt – und macht dem Discounter schwere Vorwürfe

Drei neue Läden im Centro Oberhausen – auf diese Neuheiten kannst du dich schon bald freuen!

-------------------------------------

In der Nacht zu Freitag sollen die Gewitter dann nachlassen. Doch zum Wochenende hin muss wieder mit Starkregen, Blitz und Donner gerechnet werden. (pen)

 
 

EURE FAVORITEN