Dortmund

Geheimnisvoller Mann ohne Gedächtnis: „Herr W.“ ist identifiziert

Foto: imago/imagebroker

Dortmund. Endlich hat Herr W. sein Ich wieder. Im April war der Mann mit dem weißen Bart in einem Güterwaggon am Hauptbahnhof Dortmund gefunden worden - ohne Gedächntnis und zunächst sehr verwirrt.

„Ich bin König Ludwig“, sagte er der Polizei. In seiner Tasche fanden die Beamten Geschichtsbücher, Biographien über historische Persönlichkeiten und ein Asthmaspray.

Viele Hinweise aus der Bevölkerung

Nach ein paar Tagen im Krankenhaus erlangte er seine geistige Gesundheit wieder - dass er nicht König Ludwig ist, war ihm schließlich klar. Wer er aber in Wahrheit ist, wusste der Mann bis zum heutigen Freitag nicht.

-------------------------------------

• Mehr zum Thema:

Viele Gerüchte um geheimnisvollen Mann ohne Gedächtnis: Neue Details zur Identität von „Herrn W.“

Plötzlich lag er ohne Gedächtnis in Güterwaggon in Dortmund: Wer ist der geheimnisvolle Mann?

-------------------------------------

Ein Gedächtnisforscher diagnostizierte bei ihm eine dissoziative Amnesie. Nun ist das Rätsel um seine Person gelöst. Durch viele Hinweise aus der Bevölkerung konnte „Herr W.“, wie er vorläufig genannt worden war, identifiziert werden.

Es handelt sich um einen 57-jährigen Mann aus Dortmund. Aktuell wird er psychologisch betreut. Weitere Details zu der Person werden zu seinem Schutz nicht veröffentlicht. (dso)

EURE FAVORITEN