Funkkontakt abgebrochen: Kampf-Jets fangen Passagiermaschine über Köln ab

Beschreibung anzeigen
  • Eurofighter der Deutschen Luftwaffe begleiten Passagiermaschine über Köln
  • Vorher war der Funkkontakt abgebrochen

Köln. Die Luftwaffe hat mit zwei Eurofightern eine indische Passagiermaschine abgefangen, die ohne Funkkontakt in den deutschen Luftraum eingedrungen war.

Flugsicherung Flugzeug Köln

Das schreibt das Flugsicherheitsportal „Aviation Herald“. Eine Sprecherin der Deutschen Flugsicherung (DFS) bestätigte den Vorfall am Montag gegenüber der Rheinischen Post (RP).

Die Boeing 777-300 mit 345 Menschen an Bord war bereits am Donnerstag auf ihrem Weg von Mumbai nach London. Zwischen Bratislava und Prag brach der Funkkontakt ab. Kurz darauf überflog die indische Maschine deutschen Luftraum.

Drei Maschinen über Köln

Nördlich von Nürnberg konnte endlich ein Notfall-Funkkontakt hergestellt werden, die Eurofighter der Luftwaffe waren da aber schon in der Luft. Bei Frankfurt am Main erreichten die Kampfjets die Passagiermaschine und begleiteten sie weiter. Noch in Köln waren drei Maschinen am Himmel zu sehen.

Anschließend konnte die Maschine sicher in London Heathrow landen.

Laut Aviation Herald habe die Crew wegen eines Zahlendrehers einen falschen Funkkanal eingestellt. Beide Piloten der indischen Maschine sind zur Zeit außer Dienst, es wird ermittelt, wie es zu dem Fehler kommen konnte.

(lin)

Weitere Nachrichten:

„Im Fußball läuft etwas gehörig schief“ - Dortmunds Polizeipräsident fordert Taten von den BVB-Fans

Drama in Essen - Polizei entdeckt tote Prostituierte (38) am Straßenstrich

Tötete er unter Alkoholeinfluss? Immer mehr Infos zur Gewalttat in der Essener City kommen ans Licht

 
 

EURE FAVORITEN