Marl

Fünf Verletzte bei Explosion in Chemiepark Marl

Im Chemiepark Marl gab es am Donnerstagmorgen eine Explosion.
Im Chemiepark Marl gab es am Donnerstagmorgen eine Explosion.
Foto: www.blossey.eu

Marl. Im Chemiepark Marl gab es am Donnerstagmorgen eine Explosion, bei der fünf Personen verletzt wurde. Um kurz nach 9 gab es einen Knall in der Acetylen-Anlage des Unternehmens ISP auf dem Werksgelände, anschließend stieg schwarzer Rauch auf.

In einem Großeinsatz brachte die Werksfeuerwehr die Lage mit Unterstützung der Hauptwache Marl unter Kontrolle. Die leicht verletzten Arbeiter werden behandelt. Sie zogen sich die Verletzungen durch Stürze und Schocks zu.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Es geht nicht nur um Bivsi: Schieben wir die Falschen ab?

Horror-Unfall in Oberhausen – Frau übersteht den Crash wie durch ein Wunder nur leicht verletzt

Breuch? Bruch? Brich? Hättest du gewusst, wie die Namen dieser Ruhrgebiets-Stadtteile ausgesprochen werden?

-------------------------------------

Bei ersten Messungen wurden keine gefährlichen Stoffe in der Luft festgestellt, so dass nicht von einer Außenwirkung des Vorfalls ausgegangen wird.

Vor dem Chemiepark kam es zudem offenbar zu einem Zusammenstoß zwischen einem Streifenwagen und einem Audi, wie die Marler Zeitung berichtet. Dabei soll es aber lediglich Blechschäden gegeben haben. (dso)

Wir berichten weiter.