Fahranfänger (18) verliert seinen Führerschein 49 Minuten nach der Prüfung

Ein Fahranfänger (18) hat in sehr kurzer Zeit seinen Führerschein wieder verloren. (Symbolbild)
Ein Fahranfänger (18) hat in sehr kurzer Zeit seinen Führerschein wieder verloren. (Symbolbild)
Foto: Matthias Balk / dpa

Hemer. Für viele Heranwachsende ist der schönste Moment die Volljährigkeit. Der zweitschönste ist dann, den Führerschein zu erhalten.

In Hemer (Märkischer Kreis) hat ein 18-jähriger Fahranfänger es fertig gebracht, Minuten nach der bestandenen Prüfung seinen Führerschein wieder zu verlieren.

Polizei: Nachschulung als Zusatzstrafe

Gleich, nachdem er seinen Führerschein erhielt, fuhr er mit vier Freunden im Auto – 45 km/h zu schnell – in eine Radarmessung. Genauso rasant durfte er deswegen seinen Führerschein abgeben: nach 49 Minuten.

---------------------------------------

• Mehr Themen:

Schnee in NRW: In DIESEN Städten soll es noch heute schneien – neue Methode verhindert Glätte

Streik in Düsseldorf: Eurowings-Passagiere müssen mit Aufällen rechnen

Top-News des Tages:

Käse auch bei Rewe verkauft: Finger weg! Er kann Blutungen verursachen

Schmerz-Experte warnt: Ibuprofen und Co. töten mehr Menschen als Autounfälle – er empfiehlt stattdessen DIESES Mittel

------------------------------------

Er muss nun 200 Euro Bußgeld zahlen, bekommt zwei Monate Fahrverbot und muss eine teure Nachschulung besuchen. Außerdem wird seine Probezeit verlängert.

Die Nachschulung könne als Zusatzstrafe betrachtet werden, sagt Polizeisprecher Jürgen Pretzlaff. (dö)

 
 

EURE FAVORITEN