Flughafen Köln/Bonn: Frau beschwert sich öffentlich über Fluglärm – mit der Antwort des Airports hat sie nicht gerechnet

Flughafen Köln/Bonn: Eine Frau hat sich öffentlich über den Fluglärm am Airport beschwert – und sich dabei völlig blamiert. (Symbolbild)
Flughafen Köln/Bonn: Eine Frau hat sich öffentlich über den Fluglärm am Airport beschwert – und sich dabei völlig blamiert. (Symbolbild)
Foto: imago images / Kosecki; imago images / Panthermedia (Montage: DER WESTEN)

Nicht nur am Flughafen Köln/Bonn kennt man das Problem: Die Anwohner leiden stark unter dem Fluglärm.

Tag und Nacht haben sie stets die dröhnenden Geräusche startender und landender Maschinen im Ohr. Darüber beschwert sich auch eine Anwohnerin am Flughafen Köln/Bonn, nachdem sie sich offenbar gerade an einen etwas ruhigeren Betrieb des Airports gewöhnt hatte.

Flughafen Köln/Bonn: Frau freut sich über weniger Nachtflüge

„Der Lockdown hatte definitiv etwas Positives!“, schreibt sie auf der öffentlichen Facebook-Seite des Flughafens. „Die Menschen in der Region Köln-Bonn konnten endlich mal, wie die Anwohner anderer deutscher Flughäfen, nachts schlafen. Jetzt ist die Stille am Himmel leider wieder vorbei.“

Die Enttäuschung der Frau ist nachvollziehbar. Da freut man sich darüber, nachts endlich mal nicht von Flugzeugturbinen geweckt zu werden – und nach ein paar Wochen ist der Friede schon wieder vorbei.

------------------

Das ist der Flughafen Köln/Bonn

  • 12 Kilometer von Kölner und 16 Kilometer vom Bonner Stadtzentrum entfernt
  • dient als Drehkreuz für Frachtfluggesellschaften wie UPS Airlines und FedEx
  • Basis von Eurowings
  • ist im Frachtbereich wichtiger als im Passagierbereich

------------------

+++ Flughafen Düsseldorf: Mann (48) will in die Türkei fliegen – jetzt muss er mehr als 4,5 Jahre ins Gefängnis +++

Doch die Antwort des Flughafens auf ihren Beitrag rückt die ganze Sache plötzlich in ein ganz neues Licht. Hat sich die Anwohnerin die vermeintliche Ruhepause etwa nur eingebildet?

Flughafen widerspricht der Anwohnerin

So wirkt es zumindest. Denn die Rückmeldung des Airports widerspricht der Frau deutlich. „Die Nachtflüge in Köln/Bonn wurden während des Lockdowns nicht eingestellt“, so die überraschende Aussage des Flughafens. Und es kommt noch verrückter.

Denn es ist nicht nur so, dass es gar keine Pause bei den Nachtflügen gab. „Der Frachtflugverkehr hatte im Gegensatz zum Passagierverkehr sogar leichte Zuwächse aufgrund der Versorgungssituation zu verzeichnen“, schreibt der Flughafen in seiner Antwort. Doch der Teufel liegt hier im Detail: Denn während der Frachtflugverkehr wie sonst auch weiterlief, sah es beim nächtlichen Passagierverkehr komplett anders aus.

Airport klärt das Missverständnis auf

Wie ein Sprecher des Flughafens Köln/Bonn gegenüber DER WESTEN am Mittwoch mitteilte, wurde der Passagierflugverkehr während des Lockdowns fast komplett eingestellt. Zahlen, die die Rückgänge der nächtlichen Passagierflüge auf rund –44 Prozent beziffern, wurden vom Flughafen bestätigt.

-------------------------

Mehr Flughafen-Themen:

-------------------------

Dies liefert eine Erklärung, wieso es der Anwohnerin so vorkam, als wäre der nächtliche Flugbetrieb in Köln/Bonn während des Lockdowns komplett eingestellt worden. Die logische Schlussfolgerung des Flughafensprechers: „Wenn ein Flugzeug nicht fliegt, macht es auch keinen Lärm.“

„Es ging in keinster Weise darum, die Frau zu belehren“, stellt der Sprecher klar. Die Anwohnerin hatte in einem Kommentar in der Facebook-Diskussion geschrieben, sie hätte „wochenlang ohne nächtlichen Fluglärm schlafen“ können. Da jedoch nach wie vor Nachtflüge vom Flughafen starteten – wenn auch hauptsächlich im Frachtflugverkehr –, kam es durch die widersprüchliche Antwort des Flughafens zum Missverständnis. (at)

In einer früheren Version des Artikels war der Sachverhalt noch nicht vollständig aufgeklärt und die Zahlen und Aussagen des Flughafens lagen uns noch nicht vor. Dementsprechend erweckte der Bericht fälschlicherweise den Eindruck, die Anwohnerin habe sich die Fluglärm-Pause nur eingebildet.

 
 

EURE FAVORITEN