Düsseldorf

Flughafen Düsseldorf: Beamte kontrollieren Thailand-Urlauber und trauen ihren Augen nicht

Die Polizei beschlagnahmte mehrere Hakenkreuze bei einem Fluggast am Flughafen Düsseldorf. (Symbolbild)
Die Polizei beschlagnahmte mehrere Hakenkreuze bei einem Fluggast am Flughafen Düsseldorf. (Symbolbild)
Foto: Rolf Vennenbernd / dpa
  • Deutscher (59) bringt Hakenkreuze aus dem Urlaub mit
  • Er habe sie in Bangkok gekauft
  • Polizei stellt Strafanzeige gegen ihn

Düsseldorf. Wer in den Urlaub fliegt, bringt meistens ein Andenken mit. Die einen wollen sich an die schöne Zeit erinnern, die anderen wollen nicht mit leeren Händen zurückkehren. Andere wiederum packen ihre Koffer voller Mitbringsel und Geschenke, wenn sie im Ausland Freunde und Verwandte besuchen.

Ein Fluggast am Flughafen Düsseldorf brachte jedoch ein Andenken der unüblichen Sorte aus seinem Urlaub mit.

Flughafen Düsseldorf: Deutscher (59) kommt mit Hakenkreuzen aus dem Thailand-Urlaub

Ein Deutscher kehrte vor einigen Tagen aus seinem Thailand-Urlaub zurück. Am Flughafen Düsseldorf schaffte er es jedoch nicht durch die Sicherheitskontrolle, da die Polizisten mehrere Hakenkreuze bei ihm feststellten.

Der Urlauber trug einen Gürtel mit einem Hakenkreuz-Motiv an der Schnalle.

Eisernes Kreuz mit Hakenkreuz-Motiv

Außerdem fanden die Beamten am Flughafen Düsseldorf ein eisernes Kreuz ebenfalls mit einem Hakenkreuz-Motiv in seinem Koffer. Der 59-Jährige gab an, beide Gegenstände im Urlaub in Bangkok gekauft zu haben.

------------------------------------

Mehr Themen:

Autofahrer (18) stürzt Familie aus Düsseldorf ins Unglück – Mutter (39) stirbt

Mann (31) verunglückt an Silvester mit Auto in Düsseldorf – sein Unfall versaut den Anwohnern das Raclette-Fest

Autofahrer (18) tötet Düsseldorferin (39) auf der Flucht vor der Polizei – Haftbefehl wegen gemeingefährlichen Mordes

------------------------------------

Mit Hakenkreuzen am Flughafen Düsseldorf: Anzeige erstattet

Die Polizei in Düsseldorf beschlagnahmte die Hakenkreuze. Außerdem stellte sie gegen den Urlauber eine Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, da der Besitz von Hakenkreuzen eine Straftat in Deutschland darstellt.

 
 

EURE FAVORITEN