Flughafen Düsseldorf: Urlaubs-Chaos zum Ferienstart? SO sieht es auf unseren Airports aus

Das sind unsere Flughäfen in NRW

Das sind unsere Flughäfen in NRW

Jedes Jahr starten oder landen mehrere Millionen Passagiere an deutschen Flughäfen. Im Jahr 2020 wurden an deutschen Flughäfen 247,8 Millionen Passagiere befördert. Viele von ihnen auch von NRW aus. Doch welche Flughäfen gibt es in NRW? Wir zeigen sie euch.

Beschreibung anzeigen

Die Herbstferien in NRW sind da!

Diese Zeit nutzen die Familien oft für einen Urlaub. Sind der Flughafen Düsseldorf und andere Airports auf den Andrang vorbereitet oder gibt es erneut lange Warteschlangen?

Flughafen Düsseldorf gibt Entwarnung – befürchteter Chaos am Airport bleibt aus

In zahlreichen Bundesländern heißt es für die Schüler endlich Herbstferien! Auch NRW hat sich am Montag aus dem Schulleben für zwei Wochen verabschiedet.

Nachdem es in Deutschland immer kälter wird, zieht es viele Familien nochmal in den Urlaub, um dem kühlen Herbst zu entfliehen und sich am Strand die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Doch bevor es in den entspannten Urlaub geht, mussten viele Reisende am Wochenende nochmal Nerven beweisen.

---------------------------

Das ist der Flughafen Düsseldorf:

  • Eröffnung am 19. April 1927
  • der „Düsseldorf Airport“ (DUS) zählt mit rund 25 Millionen Passagieren zu den Top 3 der verkehrsreichsten Flughäfen Deutschlands (nach Frankfurt a.M. und München)
  • 77 Fluggesellschaften verbinden ihn mit über 200 Zielen in etwa 55 Ländern
  • wichtigster Flughafen in NRW
  • hat mit einer Höhe von 87 Metern den höchsten Tower Deutschlands

---------------------------

So jedoch wohl nicht am Flughafen Düsseldorf. Wie die „Rheinische Post“ berichtete, blieb die Länge der Wartezeit für die Urlauber am Freitag, entgegen der Befürchtungen, überschaubar. Maximal 40 Minuten hätten vereinzelte Passagiere warten müssen.

Anderes Bild dagegen an einem anderen Flughafen in NRW, dem Kölner Airport.

Chaos am Airport – HIER kam es zu stundenlangen Wartezeiten

Während es von einem Sprecher des Kölner Flughafen gemäß dpa hieß, dass der Start in die Herbstferien ohne größere Probleme abgelaufen sei, ein Blick in die sozialen Netzwerke hinterlässt jedoch einen anderen Eindruck. Zahlreiche Beschwerden von Passagieren, die zum Teil mehrere Stunden auf ihr Gepäck gewartet hätten, lassen sich finden. „Chaotische Situation am Flughafen Köln-Bonn: 3h Flug und fast genauso lange auf Passkontrolle warten und dann Bingo: kein einziger Koffer weit und breit. Ende nicht in Sicht. Peinlich! Macht mal ein Praktikum in Frankfurt“, schreibt beispielsweise ein aufgebrachter Mann auf Twitter.

Beim Airport in Frankfurt hatte man den hohen Andrang laut einem Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport unter Kontrolle. Lediglich punktuell könnte es sein, dass die Passagiere länger als üblich warten müssten.

---------------------------

Weitere Meldungen von Flughäfen in NRW:

Flughafen Köln/Bonn: Krasses Angebot für Reisende – so etwas gab es noch nie

Flughafen Weeze: Mann fährt durch Sicherheitszaun – er legt den gesamten Flugverkehr lahm

Flughafen Düsseldorf: Obacht, Ausfall! Reisende müssen jetzt DAS unbedingt wissen

---------------------------

In Berlin herrschte dagegen völliges Chaos. Wie „rbb24“ berichtet, mussten vielfach Passagiere an die zwei Stunden auf ihr Gepäck warten und verpasste zum Teil sogar ihren Flieger, weil es beim Check-In einfach nicht schnell genug voran ging.

Als Grund für die langen Wartezeiten verwiesen die meisten Airports weiterhin auf die Corona-Lage. Die Kontrolle der Impfpässe würde die Zeit beim Check-In zusätzlich in die Länge ziehen und auch an Personal mangle es an vielen Orten noch. Demnach konnten die Flughäfen den Urlaubern nur raten, am besten bereits zwei Stunden eher da zu sein und alle nötigen Dokumente bereits griffbereit zu haben. (cg)