Düsseldorf

Flughafen Düsseldorf: Nach Koffer-Chaos – nächster Zwischenfall am Airport!

Am Flughafen Düsseldorf kam es am Abend zu einem Zwischenfall.
Am Flughafen Düsseldorf kam es am Abend zu einem Zwischenfall.
Foto: dpa

Düsseldorf. Es läuft derzeit nicht rund am Flughafen Düsseldorf!

Nachdem wegen einer technischen Störung bei der Gepäckförderanlage einige Passagiere ohne Gepäck in die Ferien reisen mussten (hier die Details), gab es am Mittwochnachmittag einen nächsten Zwischenfall.

Flughafen Düsseldorf: Zwischenfall im Sicherheitsbereich

Wie die Unternehmenskommunikation des Flughafen Düsseldorf mitteilte, kam es im Sicherheitsbereich zu einer Vermischung von bereits kontrollierten und nicht kontrollierten Passagieren.

Die Folge waren Beeinträchtigungen in der Abfertigung.

------------------------------------

• Mehr Flughafen-Themen:

Passagier soll für Übergepäck zahlen – dann kommt er auf diese irre Idee

Flughafen Düsseldorf: Nach dem Start in den Urlaub erleben Passagiere Schockierendes

Zöllner entdecken stinkenden Koffer – und erleben Schock

• Top-News des Tages:

Mutter postet Bild von ihrem Baby in der Notaufnahme – um andere Eltern zu warnen

Lena Gercke spricht über Todes-Drama in ihrer Familie – „Das war schon hart“

-------------------------------------

Reisende öffnen alarmgesicherte Tür

Nach ersten Erkenntnissen hatte eine Gruppe Reisender eine alarmgesicherte Türe im Sicherheitsbereich per Nottaster geöffnet.

Daraufhin wurde von der Bundespolizei der Flugsteig B um 15:30 Uhr geräumt und durchsucht. Auch Passagiere, deren Boarding noch nicht beendet war, mussten die Flugzeuge wieder verlassen, um sich einer erneuten Sicherheitskontrolle zu unterziehen.

Entwarnung! Um 16:15 Uhr wurde der Flugsteig wieder für den Verkehr freigegeben.

+++ Eurowings verbietet Farid Bang den Flug: „Hinterhältigste Fluggesellschaft Deutschlands!“ +++

1000 Passagiere betroffen

Insgesamt verfügt der Düsseldorfer Airport über die drei Flugsteige A, B und C. Von der Maßnahme betroffen waren im Flugsteig B rund 1000 abfliegende Passagiere. Der Flughafen informierte im Zeitraum der Räumung über sein Servicepersonal und Terminaldurchsagen. Sogenannte Passagierlenker waren im Einsatz, um die Reisenden schnellstmöglich zu ihren Flügen zu leiten.

In den vergangenen Monaten kam es immer wieder zu ähnlichen Pannen am Flughafen Düsseldorf. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN