Veröffentlicht inRegion

Flughafen Düsseldorf: Frau wartet auf Flug nach Mallorca – plötzlich muss sie eine Strafe von 1000 Euro zahlen

Das sind unsere Flughäfen in NRW

Jedes Jahr starten oder landen mehrere Millionen Passagiere an deutschen Flughäfen. Im Jahr 2020 wurden an deutschen Flughäfen 247,8 Millionen Passagiere befördert. Viele von ihnen auch von NRW aus. Doch welche Flughäfen gibt es in NRW? Wir zeigen sie euch.

Ärger am Flughafen Düsseldorf ist gerade jetzt während der Sommerferien in NRW vorprogrammiert. Wenn es nicht die verspäteten oder ausgefallenen Flüge sind, dann machen die langen Warteschlagen am Check-in-Schalter den Urlaubern zu schaffen.

Doch eine Reisende hatte am Flughafen Düsseldorf plötzlich ein ganz anderes Problem, als sie bei der Ausreisekontrolle von Beamten der Bundespolizei überprüft wurde.

Flughafen Düsseldorf: Frau bei Ausreisekontrolle rausgefischt – dann klicken die Handschellen

Am Montag (18. Juli) ging der Polizei am Flughafen bei einer stichprobenartigen Kontrolle gleich ein dicker Fisch ins Netz. Eine 58-Jährige, die in den Urlaub nach Palma de Mallorca fliegen wollte, musste einen unerwarteten Umweg einlegen, als die Beamten ihr Geheimnis lüfteten.

+++ Flughafen Düsseldorf: Verstörende Fotos vom Rollfeld aufgetaucht – Polizei muss sofort einschreiten +++

So lag gegen die Frau ein Haftbefehl wegen Betrugs aus dem Jahre 2018 vor. Die Krefelderin hätte eigentlich 50 Tage im Knast verbringen müssen, doch gegen die Zahlung einer Strafe von 1.000 Euro blieb sie auf freiem Fuß und konnte sogar ihre Reise antreten.

Flughafen Düsseldorf: Bundespolizei streicht weitere Strafgelder ein

Auch ein 45-jähriger Mann aus Gelsenkirchen auf dem Weg in Türkei, sowie 41-Jähriger vor dem Flug nach Bukarest, Rumänien, wurden von der Polizei per Zufall aus der Warteschlange gefischt. Wieder zwei Treffer!

Gegen Letzteren lag ebenfalls ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wegen Diebstahls im Dezember 2020 vor. 1.500 Euro ärmer konnte der Düsseldorfer die sonst fälligen 150 Tage Ersatzfreiheitsstrafe abwenden.

———————————

Mehr vom Flughafen:

———————————

Der Gelsenkirchener war im Frühjahr 2021 wegen Fahrens ohne Führerschein erwischt und verurteilt worden. Auch er konnte vom Flughafen Düsseldorf aus nach Kayseri, Türkei, weiterfliegen, allerdings musste er dafür 600 Euro an die Beamten zahlen. (mbo)