Flughafen Düsseldorf: Flugtickets werden bald teurer! Das steckt dahinter

Am Flughafen Düsseldorf wird das Fliegen bald teurer. (Symbolbild)
Am Flughafen Düsseldorf wird das Fliegen bald teurer. (Symbolbild)
Foto: dpa

Fliegen wird teurer vom Flughafen Düsseldorf aus!

Die Veränderungen an den Sicherheitskontrollen sorgen weiter für Wirbel und Unsicherheit am Flughafen Düsseldorf. Ende Oktober wurde bekannt, dass das Essener Security-Unternehmen Kötter womöglich in Zukunft keine Sicherheitskontrollen mehr durchführen wird.

Kötter will den Vertrag mit dem Flughafen Düsseldorf zum 31. Mai 2020 vorzeitig beenden, die Neuvergabe soll ausgeschrieben werden. Und das wird deutlich teurer als bisher.

Aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Bundestagsabgeordneten Bernd Reuther (FDP) geht hervor, dass absehbar sei, dass der neue Vertrag deutlich teurer wird als der alte. Die Antwort liegt der „Rheinischen Post“ vor.

+++ Flughafen Düsseldorf: Krasse Änderung bei Sicherheitskontrollen – „hatten keine andere Wahl“ +++

Flughafen Düsseldorf: Passagiere müssen bald mehr zahlen

Die Mehrkosten trägt zunächst die Bundespolizei, doch über kurz oder lang werden die höheren Gebühren an die Passagiere weitergegeben.

Die Luftsicherheitsgebühr fiel in Düsseldorf im bundesweiten Vergleich ohnehin sehr gering aus. Mit 5,78 Euro werden die Fluggäste 2020 an den Sicherheitskontrollen am Flughafen Düsseldorf beteiligt. In Frankfurt beträgt die Gebühr im kommenden Jahr 9,95 Euro, in Berlin-Tegel 7,76 Euro, in Köln 6,01 Euro und in München 7,83 Euro.

Die Gebühren werden von der Bundespolizei den Airlines in Rechnung gestellt und mit den Tickets abgerechnet.

--------------------------------

Mehr zum Flughafen Düsseldorf:

Flughafen Düsseldorf: Zoll kontrolliert Türkei-Urlauberin – und findet DAS bei ihr

Flughafen Düsseldorf: Lange Wartezeiten und Chaos – jetzt wehrt sich die Sicherheitsfirma gegen die Vorwürfe

Flughafen Düsseldorf: Zoll macht Ekel-Fund – SOWAS hast du noch nie gesehen

----------------------------------

Bundespolizei unzufrieden

Aus der Antwort der Bundesregierung geht laut „Rheinischer Post“ außerdem hervor, dass die Bundespolizei unzufrieden mit der Qualität der Sicherheitskontrollen am größten Flughafen von NRW ist. Seit Mitte 2019 habe es Personalengpässe gegeben, die zu „langen Wartezeiten und Auswirkungen auf die Kontrollqualität“ geführt hätten.

Für die Umstellung von Kötter auf ein mögliches Nachfolgerunternehmen ist der 1. Juni ein denkbar ungünstiges Datum: Mit dem Sommer steigt das Fluggastaufkommen rapide an. Die Sommerferien beginnen am 29. Juni.

+++ Flughafen Düsseldorf: Droht das Chaos? „Unnötige Wartezeiten für die Passagiere“ +++

„Ein neuer Dienstleister wird kurz vor der Ferienzeit Schwierigkeiten haben, einen reibungslosen Ablauf der Kontrollen zu gewährleisten“, sagte FDP-Mann Reuther der „Rheinischen Post“.

 
 

EURE FAVORITEN