Düsseldorf

Flughafen Düsseldorf: Neustart am Airport! Darauf müssen sich Touristen jetzt einstellen

Am Flughafen Düsseldorf heben in den Sommerferien nach dem Lockdown wieder vermehrt Flugzeuge ab. (Symbolbild)
Am Flughafen Düsseldorf heben in den Sommerferien nach dem Lockdown wieder vermehrt Flugzeuge ab. (Symbolbild)
Foto: imago images

Düsseldorf. Neustart am Airport! Nach den harten Corona-Maßnahmen herrschte an vielen Flughäfen gespenstige Stille. Die Eingangshallen waren verwaist, die Rollfelder leer. Doch mit den Lockerungen im Flugverkehr zieht es auch wieder die ersten Urlauber in die Terminals. Auch am Flughafen Düsseldorf.

Seit etwa zwei Wochen heben vom Flughafen Düsseldorf wieder Touristen-Flieger ab. Dabei gilt natürlich Maskenpflicht sowie ein Mindestabstand. Doch Reisende müssen auch noch einige andere Dinge am Airport beachten.

Flughafen Düsseldorf: Neustart am Airport - DAS müssen Touristen beachten

Der Flughafen Düsseldorf war als sogenannter systemrelevanter Flughafen zwar auch während des Stillstands des Tourismus' in Betrieb, indem er zum Beispiel Rückholflüge für Urlauber und Medizin- sowie Frachtflüge abwickelte. Doch sonst betraten praktisch keine Touristen den Airport.

+++ Düsseldorf Flughafen: Massive Kritik an Bauprojekt direkt am Airport – „Nicht hinnehmbar“ +++

Seit der Aufhebung der Reisewarnung in die EU-Länder soll sich das ändern. Deshalb nimmt der Flughafen Düsseldorf im Juni sukzessive seine Flugsteige wieder in Betrieb.

Das bedeutet jedoch nicht, dass das Reisen wieder wie vor der Corona-Pandemie nämlich ohne jegliche Einschränkungen funktioniert. Desinfektionsmittel hängen an verschiedenen Stellen aus und Urlauber müssen neben dem Tragen einer Maske auf den Mindestabstand achten. Darauf weisen Durchsagen sowie Bodenmarkierungen und Monitore im Flughafengebäude hin.

Um die Einhaltung des Mindestabstandes zu ermöglichen, hat der Flughafen einige Maßnahmen ergriffen:

  • mehr Platz an den Sitzen der Abfluggates
  • weniger Passagiere in den Bussen, die auf dem Rollfeld zum Flieger fahren
  • Betreten und Verlassen eines Flugzeugs erfolgt zeitversetzt
  • um Zeit zu gewinnen sollen Maschinen nach Möglichkeit direkt an den Flugsteigen geparkt werden

Insgesamt müssen Passagiere dennoch „deutlich mehr Zeit“ am Flughafen einplanen, wie der Flughafen Düsseldorf mitteilte. Um ihre Reise so angenehm wie den Umständen entsprechend möglich zu gestalten, sollten Urlauber darauf achten, nur maximal ein Handgepäckstück in die Flughafenkontrolle zu nehmen.

-------------------------

Mehr News:

NRW: Mega-Stau zu Beginn der Sommerferien – HIER wird es besonders voll

NRW: Das sind die 9 schönsten Badeseen an Rhein und Ruhr – und ein kostenloser Geheimtipp

NRW: Acht Wochen alter Säugling getötet – schlimme Vorwürfe gegen den Vater

-------------------------

Die Bundespolizei wird nämlich kein weiteres Handgepäck akzeptieren. Weiteres Handgepäck muss also vorab im Koffer verstaut werden. Außerdem empfiehlt der Flughafen Reisenden, die mit dem Auto zum Airport kommen, vorab online einen Parkplatz zu reservieren. Das soll eine Parkplatzsuche vermeiden und den Reisenden zusätzliche Zeit ersparen.

Flughafen Düsseldorf hofft auf Flug-Anstieg

Mit den nun wieder steigenden Fluggastzahlen hofft der Flughafen, das große Minus aus der Corona-Krise wieder ausgleichen zu können. „Das Verkehrsaufkommen bewegt sich aktuell bei rund zehn Prozent des für diese Jahreszeit üblichen Volumens“, erklärt der Pressesprecher des Flughafen Düsseldorfs, Nicolas Berthold.

Thomas Schalke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Düsseldorf GmbH sagte in einer Pressemeldung vom 23. Juni bereits: „Auch wenn wir in diesen Ferien aufgrund der Corona-Pandemie voraussichtlich nur rund ein Drittel des für diese Zeit üblichen Verkehrsaufkommens erwarten, blicken wir zuversichtlich auf diesen moderaten Restart.“

-------------------------

Das ist die aktuelle Situation am Flughafen Düsseldorf:

  • Kurzarbeit für die rund 2300 Mitarbeiter von April bis zum Jahresende 2020
  • Betriebskosten rund zehn Millionen Euro pro Monat
  • Flughafen geht von „mehrjähriger, langsamer Erholung“ aus

-------------------------

+++ Flughafen Düsseldorf will Coronavirus bekämpfen – mit dieser ungewöhnlichen Maßnahme +++

So gehe der Airport davon aus, dass die Airlines ihr Angebot im Juli und August ausbauen werden. Während derzeit täglich bloß 40 Abflüge stattfinden würden, rechne der Flughafen im Laufe des Julis mit einem Anstieg auf etwa 150. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Reisezielen Spanien, Italien und Griechenland.

Mallorca-Urlauber ist entsetzt

Ein Mallorca-Urlauber machte schlechte Erfahrungen mit Tui. Was er auf seiner Reise erlebte, liest du hier >>>

 
 

EURE FAVORITEN