Flughafen Düsseldorf: Ausgerechnet HIER musst du am Airport richtig in die Tasche greifen

Flughafen Düsseldorf: Bald starten die Herbstferien. Urlauber müssen sich preislich auf etwas gefasst machen.
Flughafen Düsseldorf: Bald starten die Herbstferien. Urlauber müssen sich preislich auf etwas gefasst machen.
Foto: IMAGO / Rupert Oberhäuser

Ganz zur Freude der meisten Schüler liegen nur wenige Wochen zwischen den Sommer- und Herbstferien. Diese starten in der nächsten Woche.

Bekanntlich nimmt dann auch der Betrieb am Flughafen Düsseldorf zu. Dort müssen sich die Passagiere nun auf saftige Preise einstellen. Wofür du tief in die Tasche greifen musst, erfährst du hier.

Flughafen Düsseldorf: HIER wird es teuer

Beim Thema Urlaub ist Planungstalent gefragt. Ist das Reiseziel erst einmal bestimmt, müssen sich die Touristen noch um eine ganze Reihe an Aufgaben kümmern. Tickets buchen, Koffer packen und pünktlich zum Flughafen.

+++ Wetter in NRW: Achtung! Hier wird es im Ruhrgebiet heute richtig stürmen +++

Vor Ort ist ein Thema besonders wichtig: Parken. Wenn man nämlich nicht das große Glück hat chauffiert zu werden oder nicht mit der Bahn anreisen kann, muss das Auto mehrere Tage auf dem Gelände abgestellt werden.

-----------------------

Das ist der Flughafen Düsseldorf:

  • Eröffnung am 19. April 1927
  • der „Düsseldorf Airport“ (DUS) zählt mit rund 25 Millionen Passagieren zu den Top 3 der verkehrsreichsten Flughäfen Deutschlands (nach Frankfurt a.M. und München)
  • 77 Fluggesellschaften verbinden ihn mit über 200 Zielen in etwa 55 Ländern
  • wichtigster Flughafen in NRW
  • hat mit einer Höhe von 87 Metern den höchsten Tower Deutschlands

-----------------------

Laut „Reise Reporter“ machen sich die Parkgebühren in der Urlaubskasse ordentlich bemerkbar. Ein Software-Unternehmen hat ein Ranking der teuersten Parkplätze in Deutschland erstellt. Dabei wurden unterschiedliche Aspekte berücksichtigt. Zunächst kurze Parkdauer, dann einstündiges, eintägiges sowie einwöchiges Parken.

Besonders bei kurzen Abstellzeiten erreichte der Flughafen Düsseldorf den ersten Platz. Auf sogenannten Kiss and ride-Parkplätzen dürfen Urlauber ihr Auto maximal 30 Minuten stehen lassen. Die Stellflächen sind oft direkt vor den Eingängen platziert und lassen sich diese Top-Position teuer bezahlen. 30 Minuten Parken in Düsseldorf kostet den Autofahrer stolze 20 Euro.

-----------------------

Weitere Nachrichten:

Urlaub auf Mallorca: Schlechte Nachrichten für Urlauber – DAS klappt auf der Insel jetzt doch nicht

Urlaub an der Ostsee: Familie zieht auf populäre Insel – nach einem Jahr ziehen sie ein eindeutiges Fazit

Kreuzfahrt: Tui macht kuriose Mitteilung – Reisende werden enttäuscht sein

-----------------------

Zum Vergleich: Der Flughafen Hannover verlang gar keine Parkgebühren und auf dem Gelände in Frankfurt am Main müssen die Flugreisenden lediglich 1,50 Euro hinblättern.

Flughafen Düsseldorf: So können Urlauber Geld sparen

„Reise Reporter“ zufolge buchen immer mehr Touristen ihren Stellplatz an vielen Flughäfen schon im Voraus online. Das sei in der Regel günstiger. Auch private Parkplätze im nahen Umkreis der Flughäfen sind deutlich schonender für den Geldbeutel. Mit einem Transfer werden die Urlauber dann von den Betreibern zum Flughafen begleitet. (neb)