Fahrgast (52) bittet um Ruhe im Bus - brutale Jugendliche reagieren mit extremer Gewalt

Foto: Thomas Nitsche/ Funke Foto Services

Köln. Brutale Attacke in einem Kölner Linienbus. Wie die Polizei jetzt berichtet, hat ein Jugendlicher am Nachmittag des 2. Oktober einen Mann angegriffen.

Beide waren in einem Linienbus im Stadtteil Marienburg unterwegs, als der Jugendliche zusammen mit mehreren Freunden einstieg.

Köln: Jugendliche steigen ein und beleidigen Fahrgäste

„Die haben sich in die letzte Reihe gesetzt, waren sehr laut und haben sich einfach ungebührlich verhalten“, so eine 67 Jahre alte Zeugin gegenüber der Polizei.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Mann (26) bedrohte offenbar Ex-Freundin (24) am Dortmunder Hauptbahnhof - dann spuckt er ihr ins Gesicht

Streit in Werdohl eskaliert: Mann verletzt Gegner mit zerbrochenem Glas und geht dann auf Polizisten los

Tödlicher Unfall auf der A2: Mann (34) verlässt Auto nach Streit und geht über die Straße

-------------------------------------

Als sie die Jugendlichen bat, etwas ruhiger zu sein, reagierten sie nicht. Als auch der 52-Jährige sie aufforderte ruhig zu sein, belegten sie ihn mit üblen Beleidigungen.

Kurz vor der Haltestelle „Arnoldshöhe“ stand der Jugendliche dann auf und trat dem 52-Jährigen unvermittelt ins Gesicht und gegen die Brust.

Auf am Boden liegenden Mann eingetreten

Als der Bus stoppte, trat er dem bereits am Boden liegenden Mann nochmal ins Gesicht. Der 52-Jährige erlitt eine Platzwunde sowie eine Zahnverletzung. Anschließend rannten er und seine Freunde davon.

Wenn du Angaben zum Täter machen oder helfen kannst, melde dich bitte unter 0221 / 2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei der Kölner Polizei.

(fel)

 
 

EURE FAVORITEN