Extraschicht-Programm: Das musst du zur „Nacht der Industriekultur“ wissen

Die Extraschicht 2017 ging in Duisburg mit zwei Feuerwerken zu Ende

Im Landschaftspark und im Innenhafen gab es ein Feuerwerk vor beeindruckender Kulisse.

Beschreibung anzeigen

Die „Nacht der Industriekultur“ wird nun schon zum 19. Mal gefeiert. Doch in diesem Jahr ist es das erste Mal, dass wirklich etwas Historisches gefeiert wird.

Denn nachdem die letzte Steinkohle mit der Schließung der Bottroper Zeche Prosper-Haniel im Dezember 2018 gefördert wurde und jetzt Schicht im Schacht ist, kannst du bei der „Extraschicht 2019“ in diesem Jahr wirklich Vergangenheit spüren.

24 Städte im ganzen Ruhrgebiet machen wieder bei der „Extraschicht 2019“ mit. An 50 Spielorten kannst du von 18 Uhr bis 2 Uhr nachts Musik, Theater, Sonderführungen oder Comedy erleben.

Extraschicht 2019: Das ist das Programm der „Nacht der Industriekultur“ in diesem Jahr

Die Nacht wird im Ruhrgebiet am 29. Juni 2019 wieder zum Tag. Wo früher Kohle und Stahl verarbeitet wurden, erleuchten heute die Wahrzeichen. Zechen, Maschinenhallen, Museen und Tetraeder werden zu Spielstätten.

Neu dabei sind sechs Orte. Unter anderem das Funke Druckzentrum in Essen. Dabei können Besucher sehen, wie die WAZ oder die NRZ über das Band der Druckmaschinen laufen, um hinterher als fertige Tageszeitungen verteilt zu werden. Auch wird die Stadthalle in Mülheim erstmals ihre Tore im Zeichen der Industriekultur öffnen.

Auch neu dabei sind diese Spielorte:

  • LVR-Industriemuseum Peter-Behrens-Bau, Oberhausen
  • Feuer.WehrK, Hattingen
  • Burgruine Freiheit, Wetter
  • Nahverkkehrsmuseum Dortmund

Aber auch altbewährte Spielorte wie die Jahrhunderthalle Bochum, die Zeche Zollverein in Essen und der Landschaftspark Duisburg sind bei der Extraschicht 2019 wieder mit dabei.

Zollverein, Landschaftspark und Jahrhunderthalle sind auch wieder mit dabei

In der Jahrhunderthalle Bochum gibt es zum Beispiel von 18 bis 1 Uhr nachts Unterweltenführungen. Auf Zollverein dreht sich alles rund um das große Jubiläum von 100 Jahre Bauhaus. Dort gibt es Ausstellungen, Musik und Führungen.

Und im Landschaftspark Duisburg wird die Extraschicht um 18 Uhr offiziell eröffnet, anschließend gibt es Hochofenführungen und ein musikalisches Höhenfeuerwerk.

>> Das volle Programm kannst du dir hier anschauen.

Bis dahin kannst du dir noch ein Ticket im Vorverkauf für 17 Euro (statt 20 Euro) kaufen. Dann bekommst du ein Armband und hast damit freien Eintritt zu allen Spielorten. Außerdem kannst du im gesamten VRR-Bereich kostenlos Bahn und Bus fahren oder den Shuttlebus der Extraschicht nutzen.

Die Extraschicht 2019:

  • Was? „Die Nacht der Industriekultur“ im Ruhrgebiet
  • Wann? 29. Juni 2019 von 18 Uhr bis 2 Uhr
  • Wo? an 50 verschiedenen Spielorten im gesamten Ruhrgebiet
  • Was kostet es? 20 Euro an der Tageskasse, 17 Euro im Vorverkauf
  • Wo gibt es Tickets? Die kannst du online hier bestellen oder in den Touristikcenter in deiner Stadt.

Mehr Infos zur Extraschicht findest du hier. (js/fb)

 
 

EURE FAVORITEN