Mallorca: Eurowings-Urlauber aus Köln völlig geschockt – erst Flug gestrichen, dann kommt es noch schlimmer

Eurowings: Die Fluggesellschaft hat seine Fluggäste Freitagnacht in Palma de Mallorca anscheinend ohne jegliche Erklärung sitzen gelassen. (Symbolfoto)
Eurowings: Die Fluggesellschaft hat seine Fluggäste Freitagnacht in Palma de Mallorca anscheinend ohne jegliche Erklärung sitzen gelassen. (Symbolfoto)
Foto: imago images / Rüdiger Wölk

Eigentlich soll es die schönste Zeit des Jahres sein. Ruhe, Entspannung, die Batterien wieder aufladen. Dass sie vermutlich aber wieder so schnell Urlaub bräuchten, hätten die knapp 200 Gäste von der Fluggesellschaft Eurowings am Flughafen von Palma de Mallorca am Freitag wohl nicht gedacht.

Nach ihrem Aufenthalt auf der wohl immer noch beliebtesten Urlaubsinsel der Deutschen wollten die Urlauber eigentlich den Eurowings-Flug EW 589 um 23.59 Uhr von Mallorca nach Köln/Bonn nehmen. Eigentlich.

Mallorca-Flug völlig überraschend gestrichen

Die Billigfluggesellschaft strich den Flug allerdings – ohne Angabe von Gründen. Der „Express“ hat mit mehreren der verärgerten Reisenden gesprochen.

Darunter auch Fluggast Dieter S.. Er erzählt dem Portal: „Wir wurden vor Ort nicht informiert. Nur, dass wir uns aussuchen können, ob wir nach Basel oder Zürich fliegen wollen am Samstag.“

Der wahre Horror begann erst im Hotel

Doch der wahre Horror sollte erst noch kommen. Nach Stunden der Verzweiflung war klar, dass die entnervten Urlauber ins Hotel müssen, da in der Nacht kein Flug mehr starten sollte.

Im Hotel in El Arenal angekommen folgt dann der Schock. Dieter S. und seine Familie sollten die Nacht in einem Zimmer verbringen, das so aussah, als würden die eigentlichen Zimmergäste noch in der Nacht oder den frühen Morgenstunden zurückkehren.

Vielleicht wollten die Angestellten erst am nächsten Tag putzen

Nichts war gemacht oder aufgeräumt: Bierflaschen, benutzte Handtücher und Bettdecken, leere Getränkedosen, Sonnencreme – der pure Horror. Das Hotel selbst wiederum war gar nicht auf den unerwarteten Ansturm der sitzengelassenen Passagiere vorbereitet.

Wie Dieter S. dem Portal weiter berichtet: „Am Flughafen war auch niemand vom Reiseveranstalter. Ein einziges Chaos.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wetter in NRW: Unwetter im Ruhrgebiet! Juicy Beats Festival in Dortmund drohen Gewitter

Stadt will Obdachlose vertreiben und greift dafür ausgerechnet zu dieser Maßnahme

• Top-News des Tages:

Michael Schumacher: Management geht mit Statement an die Öffentlichkeit – die Fans sind traurig

München: Junge riskiert sein Leben für Mädchen – er ahnt nicht, was währenddessen passiert

-------------------------------------

Mallorca-Urlauber sauer: Aufwendige Rückreise

Ein weiterer Fluggast bestätigte dem „Express“ die katastrophalen Umstände. Er war gemeinsam mit seiner Frau und seinem neun Jahre alten Sohn unter den im Stich gelassenen Urlaubern.

Alle haben noch eine lange Rückreise vor sich: Von Palma geht es mit dem Flugzeug nach Basel und von dort weiter mit der Bahn nach Köln.

Am Samstag: Über 10 Stunden unterwegs

„Dies bedeutet eine Rückreise von über 10 Stunden für die beiden. Die Flugzeit von Köln nach Palma beträgt sonst übrigens etwa 2 Stunden und 20 Minuten. Die geräderten Gäste werden am späten Samstagnachmittag in Köln erwartet. Sofern alles gut geht, denn auch bei der Bahn läuft bekanntlich nicht immer alles glatt.

Eurowings bedauere laut Express den Vorfall übrigens. Und nennt auch den Grund: Ein technischer Defekt war offenbar am Flugausfall schuld. Mit Hochdruck habe man nach Unterkünften für die Passagiere gesucht. Dass die Zimmer in derartigen Zuständen vorgefunden wurden, damit hat auch Eurowings nicht gerechnet.

>>> Erfahre hier die aktuellen Umbaumaßnahmen der Deutschen Bahn. (db)

 
 

EURE FAVORITEN