Essen

Essen: „Steeler Jungs“ begehen Straftat bei Demonstration

Foto: Foto: Stefan Arend / FUNKE Foto Services

Essen. Die „Steeler Jungs“ sind am Donnerstag gegen 18.30 Uhr vermummt durch die Steeler Innenstadt gezogen. Damit verstießen die Männer gegen das Vermummungsverbot. Die Polizei Essen ist eingeschritten.

Die Gruppe kreuzte die Gegendemostration der Gruppe „Steele bleibt bunt“. Anschließend, kurz vor der Bochumer Straße in Essen, zogen sie die Atemmasken auf und marschierten weiter. Die Polizei reagierte schnell und kesselte die Gruppe ein. „Alles ging sehr schnell“, sagte eine Sprecherin der Polizei.

Essen: Steeler Jungs vermummt unterwegs

Dennoch gelang es den Beamten, die Gruppe festzusetzen und anschließend die Personalien von etwa 75 Personen aufzunehmen. Dabei gab es keine Gegenwehr. Gegen die Männer wird nun Strafanzeige erstattet.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Frau beichtet Seitensprung: Was ihr Mann dann verlangt, ist komplett irre

Rebecca Reusch (15): Verhalten der Polizei für Schwester schwer zu ertragen

• Top-News des Tages:

Florian Silbereisen schwul? Das sagt der Sänger zu dem Gerücht

„Bares für Rares“: Kandidat bricht sein Schweigen – DAS läuft hinter den Kulissen

-------------------------------------

Die „Steeler Jungs“ marschieren jeden Donnerstag durch Essen-Steele. Zuletzt sorgten sie wegen eines Umzugwagens mit rechtsextremen Symbolen und Parolen beim Steeler Karnevalsumzug für Aufsehen (wir berichteten). (vh)

 
 

EURE FAVORITEN