Dortmund

Erst bedroht Räuber sein Opfer, dann sagt er: „Scheiß Handy, du behalten!“

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der einen 61-Jährigen in Dortmund überfallen haben soll.
Die Polizei fahndet nach einem Mann, der einen 61-Jährigen in Dortmund überfallen haben soll.
Foto: Ralph Peters / imago/Ralph Peters

Dortmund. Nachdem am Donnerstagnachmittag sich ein 61-jähriger Dortmunder in der Betenstraße Geld an einem Bankautomaten abholte, trat ihm auf dem Weg zur Balkenstraße plötzlich jemand von hinten in die Wade.

Spitzer Gegenstand im Rücken

Dann drückte ihm der Unbekannte einen spitzen Gegenstand in den Rücken und eine Art Elektroschocker an den Hals, berichtet die Polizei.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Jugendlicher (16) unter Verdacht: Mann (40) von Gruppe totgeschlagen

Schützenverein schießt mit Gewehr auf „Donald Trump“

Er wollte sich nur Zigaretten holen, doch plötzlich schlugen drei Männer auf ihn ein

-------------------------------------

Danach forderte der Räuber den Dortmunder auf, ihm sein Bargeld auszuhändigen, sonst werde er ihn töten. Nachdem das Opfer dem Täter seine Geldbörse überreicht hatte, entnahm der Räuber einen dreistelligen Geldbetrag und warf das Portemonnaie auf den Boden.

Dann wollte er auch noch das Handy des Mannes haben - als er es jedoch sah, sagte er nur: „Scheiß Handy, du behalten!“ Danach flüchtete der Unbekannte in Richtung Markt.

Hast du den Täter gesehen?

Der Täter soll circa 1,85 Meter groß sein, trug zur Tatzeit eine beige Hose, auffällig große schwarze Lederspitzschuhe und einen roten Kapuzenpulli, den er sich vor sein Gesicht gezogen hatte.

Auf dem Rücken der Jacke stand in weißer Schrift „I love New York“. Er soll gebrochen deutsch gesprochen haben.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231 / 1327441 zu melden.

EURE FAVORITEN