Erniedrigender Überfall in Velbert: Mann (35) muss sich ausziehen und wird verprügelt

In Velbert hat eine Gruppe bei einem Überfall ihr Opfer erniedrigt.
In Velbert hat eine Gruppe bei einem Überfall ihr Opfer erniedrigt.
Foto: dpa/Symbolbild

Velbert. In Velbert haben Unbekannte ihr Opfer auf übelste Weise gedemütigt. Sie überfielen den 35-Jährigen am Donnerstagabend auf der Hattinger Straße, in Höhe der „Alten Poststraße“.

Die vier Männer verprügelten den Mann gegen 19:10 Uhr und drohten ihm dann weitere Gewalt an - wenn er sich nicht ausziehe. Nachdem der Mann sich entkleidet hatte, flohen die Angreifer mit dessen Klamotten.

Mann musste schwer verletzt ins Krankenhaus

Nur in Socken und Unterhose bekleidet, blieb der schwer verletzte Mann zurück. Ein Krankenwagen brachte den Mann in ein Krankenhaus wo er stationär aufgenommen wurde.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Männergruppe verfolgt in Dortmund junge Mädchen (12/13) mit Messer und greift auch noch ihren Retter an

Rewe mit neuem Marktkonzept: So will der Supermarkt Aldi und Lidl auf Abstand halten

Schlimmer Unfall in Hagen: Junger Mann (22) lädt Frau (91) auf Motorhaube - sie stirbt

-------------------------------------

Der 35-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er sich bisher nicht zu dem Überfall äußern konnte.

So sahen die Verdächtigen aus

Die Angreifer sollen südländisch ausgesehen haben und waren laut Zeugen zwischen 20 und 25. Bei den Tätern soll es sich um zwei Männer und zwei Frauen gehandelt haben. Wenn du Hinweise geben kannst, melde dich unter 02051 / 946 6110 bei der Polizei.

(fel)

 
 

EURE FAVORITEN