Erdbeben an Vulkan nahe NRW: HIER bebte die Erde mehrmals hintereinander

In der Nähe von NRW am Laacher See gab es mehrere Erdbeben. Innerhalb einer Stunde bebte die Erde gleich sechs Mal. (Symbolbild)
In der Nähe von NRW am Laacher See gab es mehrere Erdbeben. Innerhalb einer Stunde bebte die Erde gleich sechs Mal. (Symbolbild)
Foto: imago images / Westend 61

Erdbeben in der Nähe von NRW! In der Nacht zu Dienstag erschütterten mehrere kleine Erdbeben Andernach in Rheinland-Pfalz. Darüber berichtet Erbebennews.de. Demnach waren sie möglicherweise spürbar.

Gleich sechs Mal sollen Erdbeben innerhalb einer Stunde in der Stadt im Landkreis Mayen-Koblenz aufgetreten sein. Erdbebennews redet dabei sogar schon von einem „Erdbebenschwarm“.

Erdbeben in der Nähe von NRW an Vulkan: Sechs Erdbeben gemessen

Zwischen 23.08 Uhr und 00.03 Uhr bebte die Erde - mit einer stärksten Magnitude von 1,7 um 00.03 Uhr und 1,6 um 23.08 Uhr, wie das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) und das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz (LGB) mitteilen.

Das Epizentrum soll demnach im Ortsteil Andernach-Namedy und Andernach-Kell gelegen haben. Die Orte liegen etwa vier Kilometer nordöstlich vom Laacher See.

Generell sind Magnituden-Werte unter 2 aber eher Mikro-Erdbeben, die Menschen nicht spüren. Auch teilt der Erdbeben-Infodienst mit, dass sich niemand gemeldet habe, der das Brodeln unter der Erde registriert habe. Ab einem Wert von 3 kann man Erdbeben schon wahrnehmen.

Alle 20 Jahre findet auf der Welt ein Beben der Stärke 9 auf der Richterskala statt. Die Stärke 10 wurde bislang noch nirgendwo gemessen. Sie käme einer globalen Katastrophe gleich.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Erdbeben an Vulkan nahe NRW: Bewohner hören „dumpfes Grollen“ – „Das Haus hat gewackelt“

Vulkan nahe NRW in der Eifel: Magma steigt auf – Erdstöße registriert

• Top-News des Tages:

Neuss: DSDS-Star erschoss Ex-Freundin vor Blumenladen – diese panischen Handy-Aufnahmen schockieren

Royals: Endlich offiziell – Meghan Markle und Prinz Harry werden ...

-------------------------------------

Zuletzt hatte es in der Region bereits im Februar ein Erdbeben gegeben. Damals erschütterte das Beben die Bewohner am Laacher See gegen 5 Uhr morgens. >>> hier mehr zu dem Naturphänomen in NRW lesen

-----------------------------

Die größten Vulkangebiete in Deutschland:

  • Eifel
  • Rhön
  • Siebengebirge
  • Westerwald
  • Vogelsberg in Hessen
  • Erzgebirge
  • Kaiserstuhl bei Freiburg im Breisgau
  • Hegau in Baden-Württemberg
  • die Schwäbische Alb
  • Hessischen Senke
  • Frankenwald
  • Fichtelgebirge
  • Die Oberpfalz
  • -----------------------------

Unter der Erde in der Eifel brodelt es häufig, da dort unter dem Laacher See einer von 60 Vulkanen in Deutschland schlummert. Viele Erdbebensequenzen in diesem Bereich wurden als Folge magmatischer Prozesse in der tieferen Erdkruste interpretiert. Ob dieser neue Erdbebenschwarm auch eine Folge der Magmakammern war, lässt sich aktuell noch nicht sagen. Die Annahme liegt aber nahe.

Erdbeben hatte eine Tiefe von maximal 15 Kilometern

Die Erdbeben werden dabei in einer Tiefe zwischen zehn und vierzig Kilometern erzeugt. Das Beben in der Nacht zu Dienstag erreichte eine Tiefe von höchstens 15 Kilometern, so Erdbebennews.de. Schaden wurden dabei aber nicht erwartet. (js)

 
 

EURE FAVORITEN