Veröffentlicht inRegion

Emmerich: Spaziergänger findet Leiche im Fluss – Polizei steht vor einem Rätsel

imbiss-lebensretter-düsseldorf.jpg
Ein Imbiss-Mitarbeiter konnte einem 72-jährigen Mann wahrscheinlich das Leben retten. Foto: imago/Deutzmann

Emmerich. 

Leichenfund in Emmerich: Ein Spaziergänger hat am Sonntagmittag eine männliche Leiche im Hafenbecken des Emmericher Yachtclubs entdeckt. Entweder war der Mann dort ins Wasser gelangt oder die Leiche wurde vom Rhein ins Hafenbecken getrieben.

Mittlerweile konnte die Polizei den Toten im Hafenbecken des Yachtclubs in Emmerich identifizieren. Es handelt sich um einen 75-jährigen Mann aus Evingsen bei Altena. Er wurde am 11. Februar als vermisst gemeldet.

Emmerich: Polizei entdeckt Leiche im Hafenbecken des Rheins – wer ist der Mann?

Zunächst war der Polizei nicht klar, ob es sich um ein Gewaltverbrechen handelte. Doch mittlerweile steht fest: Es gibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden in Emmerich.

————————————

• Mehr Themen:

Dortmunderin (15) zeigt Vergewaltigung an – Monate später muss sie der Polizei etwas beichten

Essen: Innogy erhöht Heizkosten – Ehepaar spricht von „Abzocke“

• Top-News des Tages:

Hund kehrt endlich nach Hause zurück – Reaktion der Besitzerin ist völlig absurd

Mann putzt sich die Ohren – und stirbt danach fast

————————————-´

Polizei suchte nach Hinweisen

„Ein Abgleich mit Vermisstenfällen führte bislang nicht zur Identifizierung“, so die Polizei in der Meldung vom 15. März. Deshalb fragten die Beamten die Öffentlichkeit. (js/db)