Elfköpfige Familie randaliert im Rathaus - großer Polizeieinsatz in Rommerskirchen

Die Polizei rückte am Montagnachmittag mit mehreren Streifenwagen am Rathaus Rommerskirchen an. (Symbolbild)
Die Polizei rückte am Montagnachmittag mit mehreren Streifenwagen am Rathaus Rommerskirchen an. (Symbolbild)
Foto: imago/Eibner (Symbolbild)

Rommerskirchen. Am Montagnachmittag randalierte eine elfköpfige Familie im Rathaus Rommerskirchen. Wie die Polizei gegenüber DER WESTEN bestätigte, handelt es sich um eine Mutter und ihre zehn Kinder.

Die Familie stammt aus dem Irak und wurde am Montag laut Stadt Rommerskirchen im Sozialamt vorstellig. Dort brauch auch der Tumult aus.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Riesen-Rückruf in NRW: Daran erkennst du die betroffenen Eier

Gewitter? Starkregen? Nicht bei uns im Ruhrgebiet (zumindest heute)

-------------------------------------

Die Mutter und ihre zehn Kinder sollen Infotafeln von den Wändern gerissen haben und mit Gegenständen um sich geworfen haben. Angeblich wurden Mitarbeiter bedroht. Das berichtet RP Online.

Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an, um die Situation zu beruhrigen. Zwei jugendliche Familienmitglieder (16, 17) wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen.

Die anderen Familienmitglieder konnten von der Polizei beruhigt werden. Die Stadt hat bei der Polizei Anzeigen wegen Sachbeschädigung, Beleidigung, Bedrohung, versuchter Körperverletzung sowie Hausfriedensbruchs erstattet. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Was löste die Randale aus?

Dazu äußert sich die Polizei aktuell noch nicht.

Wir halten dich über die weiteren Ermittlungen auf dem Laufenden.

 
 

EURE FAVORITEN